Excite

Mehr als All-inclusive: Dominikanische Republik

Endlose Sandstrände, hell türkis leuchtendes Wasser mit Badewannen–Temperatur und All-inclusive-Angebote - das sind die typischen Klischees von der Dominikanischen Republik. Doch ungewohnte Eindrücke bietet das Landesinnere, Wiesen mit Pferdeherden und eine abwechslungsreiche Vegetation: Fast dschungelartige Wälder und jede Menge exotischer Früchte. Ein schönes Beispiel für die andere Seite ist im Hinterland auf der Halbinsel Samaná zu finden.

Vorbei an Ananas- und Bananenplantagen geht's in das Dorf El Café. Von hier aus starten Tagestouren auf Pferden in den Regenwald des Inselstaats. Durch schmale Wasserläufe und auf rutschigen Wegen umgeben vom satten Grün der Wälder reitet man entlang. Der Höhepunkt des Ausfluges sind die Wasserfälle vom El Limón – wunderbares Naturschauspiel inmitten des Dschungels. Aus fast 50 Metern Höhe stürzen die Wassermassen in die Tiefe, die sich unterhalb des Wasserfalls in einem Becken sammeln, was nach dem Ritt eine ideale Abkühlung bedeutet. Nach der Tour lädt das Dorf El Café noch zum Verweilen ein. Hier werden einheimische Köstlichkeiten aufgetischt wie gekochte Bananen, Yuccawurzeln oder Reis mit Bohnen.

Weitere erlebnisreiche Tagesausflüge werden im Landesinneren der Dominikanischen Republik angeboten. Am Pico Duarte, mit seinen 3175 Metern, dem höchsten Gipfel des Inselstaates, kann man Klettertouren und sogar River-Rafting unternehmen. An der Nordküste, in Cabarete, gibt's Kite- und Windsurfing.

Ein weiteres Naturschauspiel ist von Januar bis März an der Küste von Samaná zu erleben. Denn während dieser Zeit kommen die Buckelwale aus der Antarktis in die warmen Gewässer um sich zu paaren.

Quelle: diepresse.de
Bild: Inessa Podushko (Pixelio)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017