Excite

Medina, Minarette, Morgenland: Eine orientalische Märchenreise in das sonnige Marokko

Orient pur erleben, mit all seiner Kultur, Architektur, der exotischen Flora und Fauna, den herben Gerüchen und köstlichen Spezialitäten... Das alles bietet Marokko! Das im Nordwesten Afrikas liegende Land bezeichnet sich in der Landessprache selbst als "Maghrebinisches Königreich". Die europäische Ableitung des Namens von der ehemaligen Hauptstadt Marrakesch hat sich für das gesamte Königreich Marokko durchgesetzt.

Marrakesch zählt zu den beeindruckensten Städten Marokkos - nicht ohne Grund wird sie auch als die Perle des Südens bezeichnet. Sie liegt am Fuße des Hohen Atlas und zählt neben Meknes, Fes und Rabat zu den Königsstädten Marokkos.

In den Gassen der bezaubernden Stadt liegt ein immerwährender Duft von frischer Minze und zwischen den Häusern kann man die schneebedeckten Gipfel des Hohen Atlas ausmachen. Der Besucher wird in dem orientalischen Gassengewirr der Medina Marrakeschs regelrecht von den Geschichten um 1001 Nacht mitgerissen.

Hier öffnet sich die Welt der Märchenerzähler und Schlangenbeschwörer, Kräutermixer und Wunderheiler: Man taucht ein in die Welt der Handwerker, Holzschnitzer, Lampenmacher, Lederschneider, Teppichknüpfer und Händler, die auf den zahlreichen Basaren ihre Ware feilbieten. Nebenbei wird man verzaubert von dem Rhythmus der Trommeln, die von kunterbunten Gnauoas, den schwarzen Musikanten, bespielt werden. Das Minarett der "Kashbah-Moschee" ist wohl die beste Orientierungshilfe in den Gassen der Medina Marrakeschs.

Das originalgetreu restaurierte Serail "Riad Ifoulki" bietet mit seinen Gästezimmern, Suiten und dem bezaubernden Innenhof gesäumt von Bäumen, Blüten und Brunnen Entspannung pur. - Hier kann man ausgestreckt auf einem Diwan unter Palmen bei einem Tee den Gebetsrufen des Muezzin lauschen oder bei strahlender Sonne auf dem Dach über einem Meer von Palastmauern sein Frühstück einnehmen. Selbst Yves Saint Laurent, Madonna und Mick Jagger überlegten es sich nicht zweimal, in der Traumstadt Marrakesch einen Palast im prunkvollen, orientalisch-andalusischen Stil zu erbauen.

Das klassische, marokkanische Wohlfühlprogramm wartet im Hamam, einer feuchtwarmen Höhle, in der man sich den Staub der Gassen abschrubben lassen kann. Massagen mit Rosen- und Orangenwasser lassen den Besucher abends wieder topfit zum bekanntesten Platz der Stadt, dem "Djemaa El fna", schlendern. Einheimische und Touristen mischen sich hier unter die Orangenverkäufer, Akrobaten und Wahrsager, und man kann sich das angebotene Hammelfleisch und die Backpflaumen in einem Hauch von Minzeduft so richtig schmecken lassen!

Quelle: Welt.de, Bild.de
Bild: naui (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017