Excite

Madrid: Der Barajas Airport heißt jetzt "Adolfo Suárez", wie der kürzlich verstorbene spanische Politiker

  • Getty Images

Der weltbekannte Flughafen Barajas Airport in Madrid bekommt einen neuen Namen, er wird "Adolfo Suárez" heißen. Das gab jetzt das Ministerium für Entwicklung an. Es entsprach dabei einem Vorschlag von Ministerpräsident Mariano Rajoy. Ab sofort ist der offizielle Name des Flughafens in Madrid also "Adolfo Suárez".

Damit will Spanien einem seiner einflussreichsten Politiker gedenken. Adolfo Suárez war der erste demokratisch gewählte Präsident nach dem Tod von Diktator Franco. "Präsident Adolfo Suárez hat eine Schlüsselrolle in der Geschichte Spaniens gespielt. Seine moralische Statur und Sinn für Staat waren der Schlüssel zum Erfolg der spanischen Demokratie", heißt es in der offiziellen Erklärung. Adolfo Suárez ist am 23. März im Alter von 81 Jahren gestorben.

Als "gute Nachricht" fasste es die Bürgermeisterin von Madrid Ana Botella auf. Adolfo Suárez sein ein besonderer Mensch und Politiker gewesen. Er habe die Demokratie in Spanien auf den Weg gebracht und mit der Umbenennung des Flughafens zolle man seinem Lebenswerk Tribut.

Auch Ignacio Gonzales, der Präsident der Gemeinschaft von Madrid, hält die Umbenennung für eine gute Idee. Damit könne man die Dankbarkeit der spanischen Bürger für Adolfo Suárez zeigen, der in schwierigen Zeiten das Zepter in dem Land übernommen hat und Gutes für ganz Spanien geleistet habe. Der Barajas Airport in Madrid heißt also jetzt "Adolfo Suárez".

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2018