Excite

Nutzen Sie die günstigen Maastricht Flüge ab Berlin zu einer Entdeckungsreise!

Als Germanwings im letzten Jahr die Verbindung vom Maastricht-Aachen Airport nach Berlin-Schönefeld aufnahm, geschah dies in erster Linie als Reaktion auf die neue deutsche Luftverkehrssteuer, die auch auf innerdeutsche Strecken erhoben wird. Germanwings hoffte einerseits darauf, dass die Verlagerung an einen ausländischen Flughafen der Regierung ein Signal senden würde, und andererseits, dass die Bewohner der Region Aachen-Köln-Bonn lieber ab Maastricht fliegen würden als ab dem Germanwings-Heimatflughafen Köln-Bonn, um die 8,00 Euro Steuerzuschlag für die Strecke nach Berlin zu vermeiden.

Ob sich dieser Wunsch erfülllt hat, wurde bislang nicht bekanntgemacht, doch klar ist, dass die neuen Maastricht Flüge eine positive Wirkung haben: Für die Berliner Region eröffnen sie eine schnelle Verbindung in die schöne limburgische Hauptstadt Maastricht, sowie in das landschaftlich schöne Dreiländereck Deutschland-Belgien-Niederlande mit der Eifel, den Ardennen, der Kaiserstadt Aachen und der belgischen Bischofsstadt Lüttich. Und vom Bahnhof Maastricht aus sind auch bekannte niederländische Städte wie Amsterdam, Den Haag und Eindhoven sowie die Nordseeküste in nur zweieinhalb Stunden Fahrt zu erreichen.

Maastricht selbst ist heute als Universitätsstadt ein Begriff, und als Namensgeber der Maastrichter Euro-Verträge, die im Rathaus von Maastricht am Markt unterzeichnet wurden. Musikfans kennen sie auch als Heimatstadt des Stargeigers André Rieu. Doch Maastricht blickt außerdem auf eine bewegte Vergangenheit und viele unterschiedliche Regenten zurück, die alle ihre Spuren hinterlassen haben, von den Römern, über die Herzöge von Brabant und die Spanier bis zu den Franzosen.

Noch heute gilt Maastricht als die unholländischste Stadt der Niederlanden, in der die Besucher eher südländische Gemütlichkeit und köstliche französische Küche finden, als holländisch-protestantische Krämerseelen. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Maastricht gehören der bekannte Vrijthof, an dem die katholische St.Servatius-Basilika harmonisch Seite an Seite mit der protestantischen St.Johannes-Kirche liegt. Lohnenswert ist auch ein Rundgang entlang der alten Stadtmauern, zu denen das Helpoort-Tor aus dem 13.Jahrhundert gehört. Kunstfreunde zieht es ins Bonnefanten-Museum am Maasufer, das für seine umfangreichen Sammlungen klassischer und zeitgenössischer Kunst berühmt ist.

Von Maastricht aus bringt die niederländische Bahn (NS) Besucher in zweieinhalb Stunden nach Den Haag oder Amsterdam. Für die Metropole Amsterdam sollten Sie jedoch mindestens zwei Tage Zeit mitbringen un ihr und ihren Sehenswürdigkeiten gerecht zu werden. Ein "Muß" ist eine Bootsfahrt auf den malerischen Grachten der Innenstadt, die von prachtvollen alten Patrizierhäusern gesäumt werden, und ein Besuch im Rijksmuseum bei Rembrandts Meisterwerk "Die Nachtwache". Und wenn Amsterdam am Abend rund um den Leidseplein zum Leben erwacht, wollen Sie ohnehin noch lange nicht fort...

Beschaulicher geht es in Den Haag zu, dem Regierungssitz der Niederlande. Die Regierungsgebäude sind nicht wie in anderen Ländern riesige Stahl- und Glaspaläste, sondern malerische alte Kaufmannshäuser, die sich um den Binnenhof und den Rittersaal gruppieren. Beliebtestes Museum bei Touristen ist das Mauritshuis mit seiner umfangreichen Sammlungen an niederländischer und flämischer Malerei. Das dank Bestsellerroman und Film neu entdeckte "Mädchen mit dem Perlenohrring" von Vermeer ist hier zuhause.

Weitere Abstecher lohnen sich unbedingt ins nahegelegene malerische Delft und in das Seebad Scheveningen, dessen Strandpromenade vom beeindruckenden Kurhaus dominiert wird.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2020