Excite

Lufthansa Streik am Frankfurter Flughafen: Was mache ich, wenn mein Flug ausfällt?

Lufthansa StreiK: Die Piloten der Lufthansa wollen am Freitag streiken - betroffen sind Kurz- und Mittelstreckenflüge am Frankfurter Flughafen von 15-23 Uhr. Bis Donnerstagabend gab es noch keine Informationen dazu, welche Flüge gestrichen sind, weil die Gewerkschaft nicht bekannt gegeben hatte, um welche Flüge es sich genau handelte. Stattdessen war nur der Typ der Flüge bekannt gewesen und die Ankündigung galt für 17-23 Uhr.

Welche Flüge sind vom Streik betroffen?

Jetzt weiß man, dass es sich um diverse Flüge handelt, die teilweise schon nachmittags um drei Uhr planmäßig im Flughafen angekommen wären – der Streik betrifft also nicht nur abgehende, sondern auch eingehende Flüge. Ein Beispiel: Der Flieger LH335 startet um 13:35 in Neapel und sollte Frankfurt um 15:40 erreichen. Er fällt aber weg.

Daran erkennt man schnell, wen diese Flüge vorwiegend betreffen werden: Das Ende der Ferien steht in einigen Bundesländern an und die Rückflüge, die Familien hier antreten wollten, fallen aus. Wer auf den Flug LH991 gesetzt hatte, der von Amsterdam nach Frankfurt fliegt, kann zum Glück auf Züge ausweichen. Andere Passagiere haben größere Probleme, nach Hause zu kommen:

Flug fällt aus - für Betroffene

Wenn man fürchtet, dass der eigene Flug gestrichen ist, kann man auf der Webseite der Lufthansa nachsehen. Dazu müssen Passagiere nicht unbedingt die Liste durchgehen, sondern können unter "Meine Buchungen" auch direkt überprüfen, ob ihr Flug betroffen ist.

Die Rechte der Fluggäste bei diesen Problemen sind nicht sehr weitgehend: Einerseits gibt es natürlich einen anderen Flug, den man zu einem anderen Zeitpunkt benutzen kann. Entschädigungen gibt es aber bei einem Streik wie diesem so gut wie nie, wenn die Fluggesellschaft selbst alles versucht hat, die Auswirkungen möglichst gering zu halten.

Aber die Verzögerung kann trotz aller Bemühungen schon allein, weil sie eine Verzögerung ist, große Auswirkungen auf die Fluggäste haben. Deswegen muss die Fluggesellschaft für diesen Fall vorsorgen und bei größeren Verspätungen für den Komfort der Fluggäste sorgen. Das bedeutet unter anderem eine Versorgung mit Speisen und Getränken – Achtung! Dass man dieses Recht hat, bedeutet nicht, dass es sofort und einfach von der Lufthansa umgesetzt wird.

Eventuell muss man sich am Flughafen selbst versorgen und sollte dann die Rechnungen aufbewahren. Wenn durch die Verzögerung ein Flug erst am nächsten Tag erreicht werden kann, muss die Fluggesellschaft auch die Übernachtung im Hotel zahlen. Auch hier muss man eventuell vorstrecken und sollte dann alle Belege aufbewahren.

Es bleibt die Hoffnung, dass die Lufthansa die Situation durch Ersatzpläne in den Griff bekommen wird. Immerhin hat sie nach mehreren Streik-Runden ja bereits Erfahrung mit dieser Situation...

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017