Excite

Liebesschlösser zwingen Pariser Brücken in die Knie

Dass die Liebe alles überwindet, weiß man mittlerweile und ganz real bringen Liebesbeweise in Paris sogar große Bauwerke aus Stahl oder Beton in Gefahr: Es knirscht ein wenig, so meinen einige Beamte zu hören, in den Brücken von Paris und wenn – das Horrorszenario wird ohne Scheu an die Wand gemalt – demnächst ein Teil einer Brücke einem Touristen auf den Kopf fällt, dann wäre dieser sicher nicht mehr begeistert. Oder von der romantischen Geste der Liebesschlösser angetan.

Was genau Einheimische dazu sagen würden, wenn ihnen Brückenteile auf den Kopf fallen ist zunächst nicht überliefert, aber wer auch immer letztlich von der Last getroffen wird, wäre sicher nicht begeistert. Kurz nachdem überall auf der Welt, in Deutschland besonders bemerkenswert in Köln, Brücken der Liebe entstanden sind, müssen sie eventuell schon wieder auseinander gebrochen werden, denn die Bauer haben – trotz aller Berechnungen und Studien – scheinbar nicht immer eingeplant, dass Massen von Liebespaaren ihre gravierten, lackierten oder beklebten Schlösser an die Brücken hängen.

Jetzt könnte das zusätzliche Gewicht den Brücken zu viel werden und diese Möglichkeit wird gerade in Paris heiß diskutiert. Was kann man tun, um die Brücken zu schützen und die Liebesbeweise doch sein zu lassen? Niemand kann sich immerhin so recht dazu durchringen, einen vollständige Abschaffung der romantischen Gesten zu schaffen. Die als Versprechen für die Ewigkeit gemeinten Schlösser brutal aufzuknacken, bevor das einer der beiden Partner nach Ende der Beziehung tut, ist dann wohl gerade in der vermeintlichen Stadt der Liebe etwas zu prosaisch. Vielleicht wird man also auch hier zu Ersatzwänden übergehen, an die die Schlösser gehangen werden können. Das wäre doch auch eine schöne Hinterlassenschaft für die Zukunft: Lauter Zäune in den Archiven aller Großstädte, auf denen die Beziehungen vergangener Liebespaare für immer festgehalten sind.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2020