Excite

Liebesschlösser in Paris von Brücken entfernt

  • Getty Images

Liebesschlösser an Brücken in Paris sind bisher erlaubt - nun soll der lange Brauch in Paris ein jähes Ende finden. Die berühmten Liebesschlösser sollen von den Brücken in der Stadt der Liebe entfernt werden. Außerdem soll ein Verbot ausgesprochen werden, die Brückengeländer in Zukunft mit Schlössern zu versehen. Liebespaare auf der ganzen Welt sind traurig bis entsetzt.

Zwei in Paris lebende Amerikanerinnen haben nun eine Petition mit dem Titel: "BEFREIT UNSERE LIEBE. Rettet unsere Brücken" herausgegeben. Die BILD nennt es eine "Herzlos-Petition". Doch ganz falsch liegen die beiden US-Frauen nicht. Sie sagen, dass der Brauch inzwischen nicht mehr schön sei, sondern nur noch hässlich und gefährdend für die vielen, teils sehr alten, Brücken in der französischen Hauptstadt.

Seit März sammeln die beiden Unterschriften und haben schon über 5000 zusammen - gegen die Liebesschlösser in Paris. Viele Pariser haben wohl Angst um ihre Brücken. Denn an den 37 Seine-Überführungen hängen inzwischen über 700 000 Schlösser. Das macht ein Gesamtgewicht von etwa 60 Tonnen. Dazu rosten hundertausende Schlüssel in dem Fluss vor sich hin.

In der Petition, die hier einsehbar ist, heißt es: "Die Liebesschlösser sind zu einer Plage geworden für unsere historischen Brücken und Sehenswürdigkeiten. Das zeigt sich am Deutlichsten auf der 'Pont des Arts', die schrecklich herabgewürdigt wurde, sowohl optisch als auch baulich." Und tatsächlich musste letztens ein mit Schlössern behangenes Geländer entfernt werden, weil es abzufallen drohte. Nicht auszudenken, wenn gerade ein Schiff unter der Brücke herschippert, wenn es herunterfällt.

Traurig oder richtig? Die Liebesschlösser in Paris sind für viele Liebespaare mit Sicherheit ein romantischer Liebesbeweis. Die Brücken leiden aber darunter und sollen nun geschützt werden. Dank der zwei Amerikanerinnen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017