Excite

Kultur rund um die (R)uhr: Der neue Look des Ruhrgebiets

Mit ganzen 200 Museen, 120 Theatern, Burgen, Schlössern und Klöstern, einer der weitläufigsten Shoppingmalls Deutschlands, umgeben von Parks, Gewässern und der Flusslandschaft von Ruhr und Emscher und mit einer gigantischen Kulisse aus Fabrikanlagen, stillgelegter Zechen und Kokereien hat das Ruhrgebiet einiges vorzuweisen. Kein Wunder, dass es für 2010 als Kulturhauptstadt auserkoren wurde!

Auf einer Fläche von 4500 Quadratkilometern erstreckt sich das Ruhrgebiet und bietet mit seinen 53 Städten Raum für 5,3 Millionen Einwohner. Der 'Pott' hat sich zur Weltstadt gemacht! Die Zeche Zollverein Essen gehört als die größte Steinkohle-Förderanlage der Welt zum Unesco-Welterbe. Die Hochöfen haben das Gebiet einst zum führenden Industriekern Europas gemacht, und auch jetzt kocht und brodelt es hier noch immer rund um die (R)Uhr:

Lebenslust, Kunst, Kultur und Architektur wirbeln in den alten Gemäuern nun den verbliebenen Kohlestaub auf. Der Strukturenwandel vom schwarzen Zechenrevier zur pulsierenden Kulturmeile hat sich gelohnt. Die Vergangenheit bleibt dabei bewusst Teil der Gegenwart: Die alten Gemäuer sollen mit gebührendem Respekt an die alten Malochezeiten unter und über Tage erinnern und sich mit dem Neugestalteten und der Moderne vereinen.

Das 'Dortmunder U' wird zum 'Zentrum für Kunst und Kreativität', die autofreie A 40 wird 2010 zur längsten Picknick- und Skaterstrecke der Welt, die Zeche wird zur Designschool: Mensch, datt wird watt! Und muss es auch, denn keine andere Region hat nach der Stilllegung so einen Arbeitsplatzverlust erlebt, wie das Ruhrgebiet. Da ist die Kulturhauptsstadt in Spe natürlich sehr auf die Hilfe von Bund und Land angewiesen, wenn sie die vielen vielversprechenden und zukunftsweisenden Projekte verwirklichen will.

Und die Hilfsmittel werden auf verschiedene Weise umgesetzt: Ein riesiges Natur- und Freizeitgebiet zwischen Dinslaken und Hünxe, ein brandneuer Windkanal-Tunnel 'Indoor Skydiving' am Bottroper Alpin-Center und das neue Emil-Schumacher-Museum in Hagen sind nur einige der vielen, neuen Kulturprojekte des Ruhrgebiets.

Frei nach dem Motto: 'Das Ruhrgebiet als sinnliches Gesamtkunstwerk' soll sich die Region bis zum Kulturhauptstadtjahr 2010 zur 'Metropole Ruhr' mausern. Auf der internationalen Tourismus-Börse (ITB) in Berlin wird derweil jedenfalls schon kräftig die Werbetrommel für den 'Pott' als Reiseregion gerührt.

Quelle: welt.de, spiegel.de
Bild: frollein2007 (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017