Excite

Kuchen verursacht Bombenalarm in ICE

Wie die Bild Zeitung berichtet, kam es gestern bei der Deutschen Bundesbahn zu einem falschen Bombenalarm. In einem ICE, der auf der Strecke Berlin-Hamburg verkehrte, fand man ein Paket, das herrenlos herumlag. Nachdem man keinen Besitzer ermitteln konnte, stoppte der Zug kurz vor Nauen westlich von Berlin.

Der ICE wurde daraufhin aufgrund möglicher Bombengefahr sofort geräumt. Die Passagiere des Zuges, 150 an der Zahl, mussten in einen nachfolgenden ICE umsteigen. Die herbeigerufene Bundespolizei untersuchte das weihnachtliche verpackte Paket und fand anstelle einer Bombe einen Kuchen.

Der ICE, der ungefähr eine Stunde auf dem Gleis gestanden hatte, fuhr nach der Entwarnung mit dem Bordpersonal wieder nach Hamburg. Der falsche Bombenalarm, bei dem zum Glück statt einer Bombe ein Kuchen gefunden worden ist, zog nach einem Bahnsprecher nur geringfügige Verspätungen nach sich.

Bild: Mario Spann (Flickr), Matthew Black (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017