Excite

"Kanamara Matsuri": Verrücktes Penis-Festival in Japan

  • Flickr

Das Penis-Festival "Kanamara Matsuri" in Japan findet jährlich statt - immer am ersten Sonntag im April dreht sich dann alles um das männliche Glied. So ziehen die Japaner mit zwei Meter hohen Figuren in Penis-Form durch die Straßen und sie lecken genüsslich an Penis-Lollis. Manche tragen Brillen, an denen statt einer Nase ein roter Penis befestigt ist und so einen Phallus ins Gesicht der Teilnehmer zaubert und zudem gibt es Penis-Hüte zu sehen. Darüber hinaus gibt es jede Menge Aktivitäten, wie beispielsweise ein Penis-Ring-Werfen. Die Straßen sind dekoriert mit bemalten Penis-Kunstwerken, man sieht Penis-Flaggen und Holzschnitzereien in Penis-Form werden dargeboten. Auf hölzernen Penis-Kanonen kann man man tolle Erinnerungsfotos schießen und das Streicheln der Eichel soll Glück bringen.

Klingt schräg? Ja, aber das "Kanamara Matsuri", das japanische Fruchtbarkeitsfest, ist Realität und hat Tradition. Das vielleicht verrückteste Festival der Welt findet in Japan jedes Jahr im Frühling statt, immer am ersten Sonntag im April. Und was erstmal wie eine obszöne oder gar perverse Veranstaltung klingt, ist in Wahrheit eine uralte, japanische Tradition. Die Ursprünge des Penis-Festes gehen dabei auf das 17. Jahrhundert zurück. In der damaligen Zeit war die japanische Stadt Kawasaki, in der Nähe von Tokio, als Rotlicht-Millieu bekannt. Die dort ansässigen Prostituierten pilgerten jeden Frühling an einen mit einem Penis ausgestatteten Schrein, an welchem für ein gut laufendes Geschäft und für Schutz vor Krankheiten beteten.

Und noch heute wird das Penis-Festival in Japan gefeiert. Allerdings ist es heutzutage eher ein Fruchtbarkeitsfest. Der Gesundheitsaspekt wird aber nach wie vor groß geschrieben. Ein Teil des eingenommenen Geldes geht in die Aids-Forschung. Wer also einen Penis-Kugelschreiber, den Fruchtbarkeits-Sake oder Schlüsselanhänger mit Abbildungen von Kamasutra-Stellungen ersteht, tut sogar noch etwas Gutes.

FOTOS: Impressionen des Penis-Festivals

Im Übrigen gibt es - vielleicht der Gleichberechtigung wegen - neuerdings nicht nur Penis-Schleckereien, sondern auch Süßigkeiten in Form einer Vagina. Es lebe der Penis! Und die Vagina!

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017