Excite

ITB 2011: Folklore, Reisetrends und Polen als Partnerland

Im März war es wieder so weit und die weltgrößte Tourismusmesse öffnete auf dem ICC-Messe-Gelände in Berlin ihre Pforten. Die Internationale Tourismusbörse (ITB) hat ihren Besuchern vom 9. bis zum 13. März eine Reise um die Welt geboten. In den unzähligen Messehallen haben sich rund 11.000 Aussteller aus 180 Ländern vorgestellt und um die Gunst der Urlauber gebuhlt. Besonders angestrengt haben sich die arabischen Länder, die trotz politischer Unruhen die Tourismusbranche ihrer Länder retten wollten.

Es steht auch schon fest: Im kommenden Jahr wird Ägypten Partnerland der ITB sein. Dieses Jahr ist es Polen! Das osteuropäische Land nutzt die Chance und startet eine weitreichende Tourismusoffensive. Neben der EU-Ratspräsidentschaft wird auch die Fußballeuropameisterschaft 2012 in Polen stattfinden – da möchte man vorab das Land schon einmal in das richtige Licht rücken. Jung und modern präsentierte man sich auf der ITB, um auch das junge Publikum in das Land an der Weichsel zu locken.

Doch nicht nur einzelnen Ländern wird auf der ITB eine Plattform geboten, sondern auch neuen Tourismustrends. So ist es in diesem Jahr der Öko-Tourismus der Aufwind erhält. Die über 100.000 Fachbesucher wurden auf den unterschiedlichen Veranstaltungen des Rahmenprogramms über unzählige Themen informiert– unter anderem aber auch über den nachhaltigen Tourismus!

An den letzten beiden Tagen durften dann auch Otto-Normal-Urlauber die Messe besuchen. Die Messeveranstalter versprachen besonders an diesen Tagen ein farbenfrohes Fest der Kulturen. Mexikanische Mariachi-Sänger spielten neben argentinischen Tango-Tänzern und Attraktionen wie Eisklettern oder Snowboarden trieben den Puls in die Höhe. Darüber hinaus lockten viele Gewinnspiele und ein neuer Trend: Die eTravel World, die den Vormarsch der Smartphones für den Tourismus brauchbar macht.

Quelle: n-tv.de
Bild: Liam Hughes (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2020