Excite

Ischgl: Tanzen bis der Morgen kommt!

Viele Menschen müssen ihren Urlaub gar nicht mehr planen: Im Sommer nach Mallorca oder Ibiza und im Winter in das legendäre Partydorf Ischgl – Dreh- und Angelpunkt des urlaubshungrigen Partyvolks. Die kleine Ortschaft in Österreich hat in den letzten Jahren alles auf den Eventtourismus des Après-Ski gesetzt und ist von der winterlichen Vergnügungskarte nicht mehr weg zu denken.

Der kleine Tiroler Ort liegt von Juni bis November verschlafen inmitten einer idyllischen Berglandschaft, doch sobald der Dezember anbricht, gibt es kein Halten mehr und Tausende Urlauber strömen in die Ortschaft. Das erste große Event ist das Skiopening, das mit allerhand Starbesetzung, die exklusiv eingeflogen wird, gefeiert wird. Egal, wo man hinschaut, überall tummeln sich glückliche Urlauber, die vor allem Spass, Megaparties und Pulverschnee suchen. Es gibt 11.000 Übernachtungsmöglichkeiten, die während der ganzen Hochsaison belegt sind – unglaubliche 1,3 Millionen Übernachtungen verzeichnet das Tourismusbüro in dieser Zeit.

Ischgl hat eine beeindruckende Geschichte: In den 1960er Jahren noch als Kuhdorf verschrien, mauserte sich der Ort in der zweiten Hälfte des 21.Jahrhunderts zum winterlichen Inbegriff von Sonne, Spass und Pistenzauber. Wer hier einen gemütlichen Familienurlaub verbringen will, der ist an der falschen Adresse, denn das oberste Credo lautet: Party machen. Der Urlauber soll sein normales Leben und seine Sorgen hinter sich lassen und sich allabendlich in den unzähligen Bars und Diskotheken von den Beats tragen lassen. Einer der bekanntesten Pilgerorte der Partygemeinschaft ist die Diskothek Kuhstall – hier ist das alte Image des Ortes wieder Programm und die Gäste tanzen zwischen Strohballen bin ins Morgengrauen.

Quelle: diepresse.com
Bild: Risto Kinunnen (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017