Excite

Inselparadies in der Karibik: St. Vincent

Auf St. Vincent erleben Urlauber noch ein wahres Inselparadies entgegen jeglichen Hotelhochburgen und Massentourismus. Denn der Flughafen der Insel inmitten der Karibik ist schlicht zu klein, so ist sie bis heute touristisch kaum erschlossen.

St. Vincent gehört zu der Inselgruppe der Grenadinen, die gemeinsam einen Staat bilden. Seit kurzem verbindet eine Expressfähre die Hauptstadt Kingstown mit den Inseln Bequia, Canouan und Union Island. Urlaubern ist es nun möglich das fast unberührte Naturparadies hautnah zu erleben. In St. Vincent können die Gäste vornehm im früheren Sitz des Gouverneurs residieren, das zu einem kleinen Luxushotel umgebaut wurde, oder auf einer Privatinsel 150 Meter vor der Küste.

Filmemachern ist dieses wunderbare Fleckenchen Erde auch längst aufgefallen, denn St. Vicent diente zuletzt als Kulisse für den Hollywood-Film Fluch der Karibik. Die Filmkulissen sind heute noch in der Walliabou Bay zu sehen. Es handelt sich dabei um eine exakte Nachbildung des alten Fort Royal in Jamaica, alles im Stil des 18. Jahrhunderts.

Das ist natürlich ein guter Ausgangspunkt für eine Inselrundfahrt. Noch spannender wird es dann im Landesinneren, denn hier erwarten die Besucher sensationelle Einblicke in die wunderbare Natur der Insel: Über Hängematten aus Bambus führt der Weg und geben den Blick frei auf beeindruckende Wasserfälle inmitten des Dschungels. Hier erhält der Besucher das Gefühl einer Abenteuerexpedition. Seltene Papageienarten flattern umher und an Felswänden sind die Überreste Jahrhunderte alter Bemalungen und -Inschriften der Karibendiander zu finden. Noch heute leben ihre Nachfahren, die Kariben, in den Dörfern am Fuß des Vulkans von St. Vincent.

Quelle: reisnews-online.de
Bild: Michael Heimann (Pixelio)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017