Excite

Inselhopping als Aktivurlaub: Swim Trek - Schwimmen statt Fähre fahren

Swim Trek heißt der englische Reiseveranstalter, der seine Kunden zu körperlichen Höchstleistungen antreibt - und das im Urlaub. Vier bis fünf Kilometer am Tag schwimmen, durch Meer und Wellen, von Insel zu Insel.

Inselhopping in Kroatien, das klingt eigentlich äußerst geruhsam. Wer allerdings bei Swim Trek bucht, der spart sich gleich das Fitnessstudio. Begleitet, gesichert und versorgt von Beibooten erkunden die Urlauber schwimmend die Inselwelt. Trainiert sollte man vorher auf jeden Fall haben, Langstreckenschwimmen erfordert schließlich eine Menge Kondition. Und schwimmen im Meer ist auch nicht unbedingt mit dem im Schwimmbad zu vergleichen. Wellen und Strömungen machen das ganze noch anstrengender. Aber zur Not gibt es beim Inselhopping für Schwimmer das Beiboot, das erschöpfte Teilnehmer einsammelt und die ganze Gruppe laufend mit Getränken versorgt.

Die Idee zu der ungewöhnlichen Art des Urlaubs hatte der Engländer John Coningham. Vor Jahren durchschwamm er den Ärmelkanal. Eine Erfahrung, die ihn so begeisterte, dass er Swim Trek gründete. Nun lässt er seine Kunden schwimmen, beim etwas anderen Inselhopping in Kroatien.

Quelle:welt.de
Bild: ComeIlMare (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017