Excite

Immer auf den letzten Drücker: Deutsche lieben Lastminute Städtereisen

Die WM ist vorbei und der Sommer ist da, aber viele Deutsche haben ihren Urlaub immer noch nicht gebucht. Das freut die Last-Minute-Veranstalter, denn es gibt noch genügend freie Plätze ob nun für die Nil-Kreuzfahrt oder für den Cluburlaub in der Türkei.

Rund 26 Prozent der Deutschen buchten laut der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) im letzten Jahr ihren Urlaub einen Monat vor Reisebeginn. Für dieses Jahr soll der Trend sogar ansteigen, schätzen die Last-Minute-Reiseveranstalter. Ob es nun an Islands Aschewolke oder Griechenlands Pleite lag, das mag keiner so genau sagen. Dennoch stehen auch in diesem Jahr wieder Spanien, speziell mit Mallorca, die Türkei mit der Region Antalya und Ägypten mit Hurghada auf der Liste der beliebtesten Reiseziele. Besonders hoch im Trend liegt aber Griechenland, dort sind Pauschalreisen rund 15 Prozent günstiger als im Vorjahr. Aber auch Fernziele sind gefragt, hier stehen die Malediven und die Dominikanische Republik hoch im Kurs.

Dennoch sind Last-Minute-Reisen nicht immer Schnäppchen. Generell werben alle Last-Minute-Veranstalter mit Rabatten, und die Kunden rechnen fest mit Preisvorteilen. Aber nicht immer werden die versprochenen Preisvorteile im Vergleich zum Katalogpreis gehalten, zum Teil ist auch die Last-Minute-Unterkunft schlechter als die im Katalog ausgeschriebene. Davor warnt der Deutsche Reiseverband. Also Augen auf bei der Schnäppchen-Jagd, denn ist gibt keine garantierten Rabatte. Wer sichergehen will, seine Reise beim günstigsten Anbieter zu buchen, kann beispielsweise im Netz auf den Last-Minute-Preisvergleich der Fachzeitschrift Reise & Preise zurückgreifen, der die Preise aus über 200 Reisekatalogen von mehr als 40 Veranstaltern auswertet.

Quelle: morgenpost.de
Bild: RainerSturm (Pixelio)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017