Excite

Im Land der unbegrenzten Urlaubsmöglichkeiten

Die USA werden als Reiseziel immer beliebter, im letzten Jahr reisten dorthin erstmalig mehr Urlauber als Geschäftsreisende. In aller Kürze fassen wir 12 Neuigkeiten aus dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten für Sie zusammen.

Das Empire State Building in New York wurde für knapp 19 Millionen Euro renoviert. Die Eingangshalle und Besucherplattform wurden so gestaltet, wie es schon 1931 dort aussah. Selbst die Uniformen des Personals sind dem Retro-Look angepasst worden. In den Universal Studios in Los Angeles hat man King-Kong als 3D-Erlebnis neu in Szene gesetzt, die alte Kulisse war bei einem Brand zerstört worden. Besucher finden sich nun in einem drei-dimensionalen Kampf zwischen dem berühmten Riesengorilla und einem Dinosaurier wieder.

In Chicago werden von Reiseveranstaltern Obama-Touren angeboten und gerade ausländische Reisende greifen gerne auf das Angebot zurück. Es geht zu Orten, die im Leben des amtierenden US-Präsidenten eine Rolle spielen und spielten. Der Warrior-Trail in Montana und South Dakota führt Abenteurer auf die Pfade der Indianerkriege im 19. Jahrhundert. Im Bundesstaat Utah werden neue Hotels in der Nähe der Nationalparks Bryce Canyon und Zion gebaut. In der Vergangenheit mussten Besucher häufig zu weit ausweichen, um übernachten zu können.

In Pearl Harbor wird in der Gedenkstätte für die Opfer des Angriffs der Japaner ein neues Besucherzentrum gebaut. Eröffnet wird der Bau voraussichtlich im Dezember 2010. Die Fluggesellschaft British Airways wird ab Oktober einen täglichen Flug von London nach Las Vegas anbieten. In der Spieler-Stadt wird man dann am späten Nachmittag landen. In Nebraska befindet sich der weltgrößte Rangierbahnhof, der nun um einen Aussichtsturm für Besucher erweitert wurde. Von dort aus lässt sich der fast 13 Kilometer lange Bahnhof überblicken.

Im Norden Floridas wird nahe Panama City ein neuer Flughafen gebaut werden, um die Hotelzimmer der Region besser auszulasten. Am Grand Canyon wird man in Zukunft die Möglichkeit haben, über das Handy einen Audio-Vortrag mit Erläuterung zum jeweiligen Ort abzurufen. Neue Technik wird zukünftig auch an Flughäfen eingesetzt, denn nun sollen auch Ausreisende aus den USA ihre biometrischen Daten einscannen lassen. Bislang galt das nur für Einreisewillige. Die Bahngesellschaft Amtrak bietet ihre Sparpässe nun auch im Land an. Diese Pässe musste man bisher vor der Einreise im eigenen Heimatland bestellen.

Quelle: welt.de
Bild: Thomas Quine (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017