Excite

Im Einklang mit der Natur: Nationalparks in Deutschland

Von wegen Rocky Mountains oder Serengeti... Auch in Deutschland gibt es zahlreiche Nationalparke, die sich Sehen lassen können: Zurück zur Natur, und das vor der eigenen Haustür!

Der erste Nationalpark in Deutschland wurde mit dem 'Nationalpark Bayerischer Wald' im Jahre 1970 gegründet. Inzwischen gesellt sich hier zu Lande eine stattliche Zahl von weiteren 14 Nationalparks dazu! Vom Wattenmeer im hohen Norden bis hin zu den Alpen im tiefsten Süden gibt es über ganz Deutschland verteilt Gebiete, die zu Nationalparks ernannt worden sind.

Hier kann man in aller Ruhe seltenen Vögeln beim Nisten zuschauen, die Kreise der Steinadler über den Bergwipfeln beobachten oder auskundschaften, wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen...jedenfalls wird in den naturbelassenen Nationalparks Deutschlands eine solche Harmonie und Naturverbundenheit vermittelt.

Im 'Müritz-Nationalpark' in Mecklenburg- Vorpommern liegen über 100 Seen, die Müritz ist der größte See Norddeutschlands! Der 190 Meter tiefe Königssee im 'Nationalpark Berchtesgaden' hingegen verdankt seine tiefblaue Farbe den Mineralien im Wasser. Hier kann man mit einem Elektroboot leise über das Wasser gleiten, während man sich im 'Nationalpark Harz' eher auf die Lauer nach einem der 30 scheuen Luchse legen sollte, die es mittlerweile hier wieder rund um die Gipfel des Brockens gibt. Abenteuer Wildnis ist auch im hessischen 'Nationalpark Kellerwald-Edersee' angesagt: Hier lassen sich die Wildkatzen auch immer öfters blicken!

Wer eher die salzige Meeresluft der Nordsee bevorzugt, der sollte ausgiebige Spaziergänge und Wattwanderungen in den Nationalparks des Schleswig-Holsteinischen, des Niedersächsischen oder des Hamburgischen Wattenmeeres unternehmen. Und auch die Ostsee ist ein wahres Naturparadies: Der 'Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft' erstreckt sich auf den Landflächen Vorpommerns im Bereich der Halbinsel Darß-Zingst sowie über die westlich der Insel Rügen gelegenen Gewässer.

Der Berg ruft im 'Nationalpark Eifel', und in der 'Sächsischen Schweiz' kann man die Sandsteinnadeln und bizarren Felsriffe mit Kiefernbewuchs inmitten von Buchenwäldern und rund um das mächtige Flussbett der Elbe bewundern. Die im Winter überschwemmten Wiesen des 'Nationalsparks Unteres Odertal' in Brandenburg schließlich bieten zahlreichen Zugvögeln gute Rastmöglichkeiten, und Vogelfreunde kommen hier ganz auf ihre Kosten: In den Auwaldungen und den Laubwäldern der Oderhänge nistet sogar der seltene Pirol!

Willkommen im Urwald mitten in Deutschland heißt es im 'Nationalpark Hainich'! Er ist das größte zusammenhängende Laubwaldgebiet Deutschlands am Westrand des Thüringer Beckens. Fruchtbare Auen, die von Flussläufen und von sanften Höhenzügen durchzogen sind, laden den Naturfreund hier zum ausgiebigen Wandern ein.

Quelle: brigitte.de, deutschland-tourismus.de
Bild: RainerSturm (Pixelio)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017