Excite

Hochzeit im Hause Capulet

Im norditalienischen Verona spielte einst die Geschichte von einem der berühmtesten Liebespaare der Literaturgeschichte. Die Tragödie "Romeo und Julia" von William Shakespear fesselte und rührte seitdem Millionen von Menschen, ob als Buch, Theaterstück oder moderne Verfilmung. Die Geschichte wurde zudem zu einem Synonym für die romantische Liebe. Für Liebe, die bis in den Tod ewiglich währt.

In Verona hat man sich dieser Dinge besonnen und bietet nun allen Liebespaaren, die sich das Ja-Wort geben möchten einen einmaligen Servie an. In der "Casa de Guilietta", in Julias Haus, können sich Einheimische für eine Gebühr von 600 Euro trauen lassen, für EU-Bürger liegen die Kosten etwas höher bei etwa 800 Euro. Die erste Trauung wurde kürzlich in dem Haus zwischen Luca Cecarelli, einem italienischen Fußballer, und seiner Freundin vollzogen, die Zeremonie wurde vom Fernsehsender RAI übertragen. Und so werden wohl in der Zukunft viele junge Paare nach Verona reisen, um sich unter dem Balkon, auf dem die liebende Julia voller Sehnsucht auf ihren Romeo wartete, gemeinsam die ewige Treue zu schwören und die Ringe auszutauschen.

Für den Tourismus der Stadt wäre das ein lukratives Geschäft. Dieser Service geht auf eine Idee des Bürgermeisters Flavio Tosi zurück. Die Initiative "Heirate mich in Verona" soll dem örtlichen Tourismus einen weiteren Impuls geben. Die Casa di Guilietta war jedoch auch vor der Initiative ein absoluter Magnet für Reisende aus dem In- und Ausland. In jedem Jahr pilgern etwa 2,5 Millionen Fans von Romeo und Julia in die Stadt zum Hause der Familie Capulet, die einst in der Geschichte des englischen Schriftstellers ihrer Tochter Julia den Umgang mit dem Sohn des verhassten Hauses Montague verbot.

Quelle: n-tv.de
Bild: Raffelina (Pixelio)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017