Excite

Hobbyangler verdutzt: Riesenzackenbarsch frisst Hai

Manchmal ist ein Hai eben doch nicht das gefährlichste Raubtier der Meere, wenn ein Riesenzackenbarsch die Muskeln spielen lässt, dann ist er stärker - so jedenfalls ist das jetzt vor der Küste Floridas geschehen. Hobbyangler nahmen eine seltene Szene auf Video auf, nachdem sie einen Hai an der Angel hatten. Über den Fang hatten sie nicht lang Grund zur Freunde.

Die Hobbyfischer kämpften mit dem zwar nicht sehr großen, aber immer noch schweren Hai. Der hatte sich an dem Köder an der Angel festgebissen. Doch dann tauchte plötzlich ein Schatten aus der Tiefe des Meeres auf. Ein riesiger Fisch kam immer näher, schnappte einmal zu und schon war der Hai nicht mehr am Haken, sondern in einem riesigen Maul verschwunden.

Was war das denn? Ziemlich verdutzt schauten die Hobbyangler aus der Wäsche. "Oh mein Gott, hat er ihn gerade wirklich gegessen?", fragt einer. Und dann brechen alle in schallendes Gelächter aus. Ja, es stimmt, ein Riesenzackenbarsch hat sich den Hai mit einem Bissen einverleibt. Und das ist gar nicht ungewöhnlich, denn diese Fische können ziemlich groß werden und sind, wie man auf dem Video sieht, auch ziemlich gefährlich.

Bis zu drei Meter kann der Riesenzackenbarsch groß werden und bis zu 360 Kilogramm schwer. Die Hobbyfischer in Florida sind aber nicht die ersten, die diese skurrile Szene per Kamera aufnehmen konnten. Schon in Australien haben Angler mal einen Hai am Haken gehabt. Aber dann schnappte ihnen auch dort ein Riesenzackenbarsch den Fang weg.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2020