Excite

Hanflabyrinth lockt Besucher nach Norddeutschland

Wer hier eintritt, kann in keinen Rausch aber in völlige Verwirrung geraten: Das erste norddeutsche Hanflabyrinth eröffnet. Bei Vienenburg im Vorland des Harz wird es ab dem 9. Juli 2010 das erste Hanflabyrinth Norddeutschlands geben. Im Kloster Wöltingerode hat man diesen Publikums-Magneten erdacht und nun auch umgesetzt. Hanf gehört zu den ältesten Pflanzen auf der Welt und wurde seit jeher auch zum Schneidern von Kleidung benötigt.

Diese Neuheit eines Labyrinths in Vienenburg ist hier eine echte Sensation und soll vor allem für den Tourismus gut tun. Gerade für Familien mit Kindern, Gruppen oder Schulklassen ist das neue Labyrinth in Norddeutschland ein echtes Highlight. Wahrscheinlich beruht es auf der Tatsache, dass Menschen immer schon gerne alles Mysteriöse ergründen wollten, warum etwa dieses Hanflabyrinth so reizvoll erscheint. Schätze zu suchen und Geheimnisse zu bergen ist anscheinend ein Grundinstinkt und demnach macht das Spielen und Suchen in Labyrinthen auch immer so viel Spaß.

Das Reiseziel wird in diesem Jahr laut Reisenews vom 9. Juli bis zum 19. September geöffnet sein und hoffentlich oft bei gutem Wetter genutzt werden. Ausgesäht wurde in diesem April auf einer 1,3 Hektar großen Fläche. Die Pflanzen wachsen recht schnell und schon bald können sich sowohl Kinder als auch Erwachsene hinter seinen grünen Mauern verstecken. Wenn man es schafft, bis in die Mitte zu gelangen, findet sich dort eine Hanf-Oase mit Köstlichkeiten und Erinnerungsstücken aus Hanf oder mit Hanf hergestellt. Wirklich eine tolle Idee, dieses erste norddeutsche Hanflabyrinth!

Quelle: reisenews-online.de
Bild: kat_geb (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017