Excite

Günstiger Urlaub: Campingplätze in Europa

Es muss ja nicht immer das 5-Sterne-Hotel sein, auch eine einfachere Unterbringung kann äußerst gemütlich sein, wie zum Beispiel ein Zelt auf einem Campingplatz.

In der Regel fällt ein Camping-Urlaub auch günstiger als ein Wellness-Urlaub aus, aber - man kann es sich vielleicht vorstellen - auch hierbei gibt es große Preisunterschiede.

So hat der ADAC in München ermittelt, dass Camper in Italien besonders schlecht davon kommen. Denn auf Sardininien, Elba und Toskana kann man locker mit 50 Euro die Nacht rechnen, während es in Polen weniger als die Hälfte, mit 21,90 pro Übernachtung, kostet.

In Deutschland verlangen die Betreiber der Campingplätze im Durchschnitt 24,20 Euro pro Nacht und gehört damit zu dem drittgünstigsten Campingland in Europa. Neben Polen ist dann nur noch Ungarn mit 23 Euro günstiger.

Spanien mit 37,40 Euro, Dänemark mit 35,70 Euro, Kroatien mit 33,40 Euro und Frankreich mit 32,30 Euro liegen über dem europäischen Durchschnittspreis von 30,50 Euro.

Also sollte man, bevor man spontan das Zelt einpackt um irgendwo zu campen, vielleicht kurz im Netz checken, ob es sich dann doch nicht schon fast lohnt in einem Bed & Breakfast einzuchecken oder eben eine andere Route anzupeilen.

Quelle: Welt-Online
Bild: rockman13 (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017