Excite

Grüne Woche: Inzwischen 100 000 Besucher

  • Getty Images

Die Messehallen unter dem Funkturm in waren am ersten Wochenende der diesjährigen Grünen Woche sehr gut gefüllt - mehr als 100 000 Besucher begrüßten die Veranstalter bisher. Am heutigen Montag findet der beliebte Brandenburg-Tag statt.

Am ersten Wochenende der Grünen Woche in Berlin konnten die Veranstalter Besucher Nummer 100 000 begrüßen: Es handelt sich dabei um eine 29-jährige Frau aus Berlin-Spandau. Sie bekam einen Präsentkorb mit Elchfleisch, Moosbeeren oder geräuchertem Käse überreicht. Die Produkte stammen aus Estland, es ist in diesem Jahr das Partnerland der Messe.

Die Messehallen unter dem Funkturm in Berlin waren bisher sehr gut gefüllt. "Wir haben einen Super-Aufakt", sagte Messesprecher Wolfgang Rogall. Schon am Samstag strömten 40 000 Besucher in die Hallen. Die Veranstalter gaben an, dass am Wochenende insgesamt 120 000 Menschen bei der größten Landwirtschaftsmesse der Welt waren. Bis zum Ende am 26. Januar sollen es gar über 400 000 sein. Aus 70 Ländern sind die 1650 Aussteller nach Berlin gereist.

Am heutigen Montag findet der beliebte Brandenburg-Tag statt. Zum 21. Mal ist das Bundesland mit einer eigenen Halle auf der Grünen Woche vertreten, um für landwirtschaftliche Produkte aus der Region zu werben. Vertreter von rund 170 Firmen - Landwirte, Nahrungsmittelbetriebe und Tourismusvereine - haben ihre Stände aufgebaut.

Demonstranten, die für mehr Tier- und Klimaschutz in der Landwirtschaft auf die Straße gingen, bekamen am Samstag sehr viel Aufmerksamkeit. Die Bundesregierung wurde dabei aufgefordert, sich für eine "tiergerechte und ökologische Agrarwende" einzusetzen. Das Motto der Demo lautete "Wir haben Agrarindustrie satt". Etwa 30 000 Menschen nahmen an dem Protestmarsch teil.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2021