Excite

Gaumenfreuden in Bari

Die Hauptstadt von Apulien liegt im Südosten von Italien, ganz unten im Zipfel des berühmten Stiefels. Neben dem bildschönen Hafen, den altehrwürdigen Kirchen und den vielen Sehenswürdigkeiten ist die Gegend Apulien vor allem für ihre kulinarischen Leckerbissen bekannt.

Eine der vielen Köstlichkeiten sind die handgemachten Orecchiette, was übersetzt Öhrchen bedeutet und die berühmten apulischen Nudeln bezeichnet. Diese sind im Altstadtviertel von Bari fast an jeder Ecke zu haben. Man wende sich dabei an eine der vielen Frauen, die vor ihren Haustüren die frische Pasta anbieten.

Ein Besuch in der Altstadt lohnt sich, hier kann man noch italienisches Lebensgefühl hautnah erleben, denn es findet schlicht auf der Straße statt. Die Menschen haben ihre Küchen samt Tischen und Stühlen nach draußen verlagert, wenn wundert es bei den warmen Temperaturen. Und neben dem Sightseeing kann der Tourist bei vorgehaltener Hand die begehrten Rezepte erfahren. Für die Orecchiette selbst ist nicht viel mehr nötig als Wasser und Mehl für den Teig, eine geschickte Hand und ein kleines Messer für die Form. Das Kilo ist schon für vier Euro zu haben.

Wer gerne im Sitzen genießen möchte, dem ist das Restaurant 'Arco Basso' im Altstadtviertel zu empfehlen. Hier kann der Besucher ebenso einen der vielen, guten Weine aus Apulien probieren. Das wunderbare Klima verhilft den Weinreben zu ihrer exzellenten Reifung. Daneben soll es hier das beste Olivenöl Italiens geben. Frische Tomaten, Fenchel, Paprika, Auberginen, Spinat und zahlreiche Hülsenfrüchte stehen ebenso auf den Speiseplan der hervorragenden apulischen Küche.

Quelle: news.de
Bild: Klaus Steves (Pixelio)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017