Excite

Flugverspätung: Rechte der Reisenden gestärkt

Wer eine Flugreise antritt, der hat mitunter aufgrund von verschiedenen Gründen mit Verspätungen zu rechnen: Ob es Streiks sind, das Wetter die pünktliche Durchführung des Fluges verhindert oder technische Schwierigkeiten dazu führen. Bei einer Flugverspätung haben Passagiere Rechte, und zwar mehr, als Sie vielleicht wissen. Und diese Rechte können Sie dann auch in Anspruch nehmen.

    Jeroen Bennink/ Flickr

Das ist die Rechtslage

Im Jahre 2013 hat der Europäische Gerichtshof erneut dazu geführt, dass die Rechte der Passagiere gestärkt werden. Und zwar ist eine der größten Änderungen, dass nicht mehr die verspätete Zeit bei Abflug als Referenz genommen wird, sondern die Zeit bei Ankunft. Wenn ein Flug mehr als drei Stunden später am Zielflughafen ankommt als ursprünglich geplant, dann gelten in Bezug auf die Flugverspätung die selben Rechte wie wenn der Flug komplett ausgefallen wäre. Gerade, wenn noch Anschlussflüge erreicht werden müssen, kann dies natürlich zu weiteren großen Schwierigkeiten führen.

Sie können dann Schadensersatz bis zu 600 Euro beantragen. Dies gilt für alle Fluglinien und ist in der EU-Fluggastrechteverordnung festgeschrieben- auch die Höhe der einsprechenden Ausgleichszahlungen entsprechend des Fluges, der gebucht wurde.

Darüber hinaus können Fluggäste ab einer Wartezeit von fünf Stunden am Abflugflughafen von dem Flug zurücktreten und die komplette Summe des Fluges zurück verlangen. Wer kürzer wartet, der hat dennoch auch Rechte: Ab einer Wartezeit von zwei Stunden bei Flügen bis zu 1500 km Länge haben Sie einen Anspruch auf Getränke und Snacks, und auch die Kontaktaufnahme mittels Telefon oder Email muss von der Fluglinie gewährleistet sein. Wer länger fliegt, der kann diese Ansprüche auch geltend machen, allerdings erst nach drei Stunden.

Hilfe suchen

Sie haben also bei einer Flugverspätung viele verschiedene Rechte, abhängig von dem jeweils gebuchten Flug. Die Entschädigungen oder Möglichkeiten, welche Ihnen dann gegeben werden, sind verbindlich und klar gesetzlich geregelt. Im Zweifelsfall können Sie Ansprüche auch einklagen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, dann kann sich eine Kontaktaufnahme zu einer Verbraucherschutzzentrale lohnen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017