Excite

Flugpassagiere sollen sich zukünftig gegenüber sitzen

Wie die britische Mail Online mitteilt, werden Flugpassagiere in Zukunft wohl nicht mehr hintereinander in Flugrichtung sitzend reisen, sondern sich in Reihen gegenübersitzend fliegen. Zumindest wenn es nach Designfirmen, wie dem britischen Büro Design Q geht.

Die Vorteile liegen für Howard Guy, dem Chef von Design Q auf der Hand. Die Fluggesellschaften sparen an Platz ein und können 50 Prozent mehr an Passagieren auf demselben Raum befördern, während auch die Ticketpreise um 30 Prozent reduziert werden könnten.

Dabei gab Guy zu, dass sich eine solche Positionierung der Passagiere als kein ideales Szenario für die Kunden präsentiert, die jedoch bereit wären, auf den Komfort zu verzichten, wenn es billiger für sie wäre. Natürlich gäbe es immer noch klassische Flugsitze, die im Vergleich zu dem neuen Sitzansatz einen Aufpreis kosten würden.

Das Konzept ist kein Neues. In Militärflugzeugen ist es gang und gäbe, dass die Soldaten gegenübersitzend positioniert werden, da es eindeutig nicht um Komfort, sondern um ökonomische Raumnutzung geht. Da der Komfort aber eindeutig auf der Strecke bleibt, ist eine solche Umsetzung für den privaten Flugverkehr nur auf Kurzstreckenflügen umzusetzen.

Ein anderes Problem ist, dass das Flugpersonal nicht mehr mit ihren Trolleys durch die Gänge fahren kann, weil diese dafür zu eng wären. Das heißt, dass auch dafür eine Lösung gefunden werden muss. Ryanair hatte bereits Überlegungen angekündigt, spezielle Stehbereiche in ihren Flugzeugen einzuführen, um die Kosten für Tickets noch weiter zu senken. Sich gegenübersitzende Passagierreihen in Flugzeugen passen da auch genau in das Konzept.

Bild: Screenshot Daily Mail

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017