Excite

Fluglinien verlieren 2008 über 30 Millionen Mal das Gepäck von Passagieren

Eigentlich fliegt man in den Urlaub um sich zu erholen, mit der Erholung ist es allerdings vorbei, wenn das eigene Gepäck nicht mehr auffindbar ist. Mit diesem Problem ist man in Europa allerdings selten allein. Nach einem Bericht von Focus Online sind im vergangenen Jahr innerhalb der Europäischen Union circa 32,8 Millionen Gepäcksstücke abhanden gekommen.

Wie die Eu-Kommision in Brüssel mitteilte, ist die Anzahl verloren gegangener Gepäckstücke im Vergleich zu 2007 um ein Fünftel gefallen. Trotzdem empfindet EU Verkehrskommissar Antonio Tajani die Zahl als immer noch zu hoch und will Gegenmaßnahmen ergreifen.

Unter anderem sollen die aktuell geltenden Entschädigungsregeln einer Überprüfung unterzogen werden, denn momentan erhalten Passagiere, deren Gepäck verloren gegangen ist, Summen bis maximal 1100 Euro. Ebenso sollen die Gewichtsbeschränkungen für Bord- und Handgepäck vereinheitlich werden, damit es für Passagiere übersichtlicher wird.

Unter Kritik steht auch die telefonische Bearbeitung von Aufträgen, da mit den Passagieren unfreundlich und kaum kulant umgegangen wird. Bis sich daran etwas ändert, können Passagiere nur hoffen, dass das Gepäck ebenso so heil am Zielort ankommt wie man selbst.

Bild: Kenneth Lu (Flickr), Derrick Coetzee (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017