Excite

Flüge Hamburg (Ham): Fuhlsbuettel wird von A380 Megaliner angesteuert

Der internationale Flughafen Hamburg (Ham) Fuhlsbuettel soll ab dem nächsten Jahr regelmäßig von den großen A380 Flugmaschinen angesteuert werden.

Der Airport liegt im Hamburger Stadtteil Fuhlsbüttel, rund 10 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt. Er ist der älteste Flughafen Deutschlands, aber auch hier sind die neusten Technologien zu finden, die sich vor allem durch ihre Umweltfreundlichkeit auszeichnen. Bespiele dafür sind die Regenwassernutzanlange und das Thermolabyrinth, wodurch die Erdwärme genutzt wird.

Jährlich werden hier bis zu 13 Millionen Passagiere abgefertigt, nun soll die hohe Frequentierung in umweltfreundlichere Bahnen gelenkt werden. Dazu gibt es das Konzept, mehr Großmaschinen des Typs A380 einzusetzen. Die Airline Emirates möchte nun verstärkt mit ihren Megalinern den Hamburger Flughafen Fühlsbüttel anfliegen.

Bereits in der Vergangenheit zeichnete sich ab, dass die Luxus-Airline am Airport Hamburg Großes vorhat. Im Jahr 2009 eröffnete die Airline Emirates mit 900 qm die größte Luxus-Lounge in Deutschland. Das neue Konzept des A380 ist ebenso wirtschaftlich effizient wie umweltfreundlich. Denn damit können einerseits mehr Passagiere auf einmal transportiert werden. Andererseits werden dadurch Flüge, die zu Lasten der Umwelt gehen, eingespart.

Daneben eröffnet sich für den Flughafen Fuhlsbüttel die Möglichkeit zum Großflughafen aufzusteigen. Denn in der Regel wurden früher nur die größten Flughäfen weltweit mit den Maschinen des Typs A380 angeflogen. Es könnten nun viele weitere Fluggesellschaften dem Beispiel folgen. Gleichzeitig bietet es neue Chancen für Flüge nach Asien und Übersee.

Quelle: billigflieger.de, bild.de
Bild: Uggboy (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017