Excite

Florenz: Private Pensionen als Alternative zu teuren Hotels

In Florenz sind Pensionen eine günstige Alternative zu den überwiegend sehr teuren Hotels. Der Vorteil der meist kleinen und privat geführten Pensionen liegt in der familiären Atmosphäre, der Herzlichkeit der Gastgeber und der meist absolut sauberen Zimmer.

In der Pension Canada in der malerischen Fußgängerzone von San Lorenzo im Stadtzentrum fühlen sich sogar kritische deutsche Urlauber wohl. Kein Wunder, denn die beiden jungen Inhaber legen Wert auf Gastfreundschaft und Sauberkeit. Sie stehen für alle Fragen und Antworten zur Verfügung, geben Tipps und helfen bei Ausflugsplanungen oder kleineren Schwierigkeiten.

Das Beste an den kleinen, aber adretten und nett eingerichteten Zimmern ist der Blick aus dem Fenster auf den Campanile di Giotto (Glockenturm). Bis zu den anderen historischen und künstlerischen Attraktionen wie dem Duomo, dem Baptisterium, der Galerie Uffizi oder der Ponte Vecchio ist es ebenfalls nur einen Steinwurf weit weg. Die Übernachtungspreise beginnen bei 18 €, können aber je nach Saison und Ausstattung (DZ mit Bad und Dusche) schnell bei ca. 100 € liegen. Fernseher und Frühstück gibt es nicht.

Eine gemütliche Auszeit bietet das Sweet Florence Bed Breakfast im Herzen des beliebten Viertels S.Jacopino. Das Haus profitiert von seiner relativ zentralen Lage nur wenige Gehminuten von der Fortezza da Basso und dem Bahnhof Santa Maria Novella entfernt. Die fünf Gästezimmer, die zu einer Privatwohnung gehören, sind ausreichend groß und einfach, aber geschmackvoll in überwiegend warmen Rottönen eingerichtet. Die Badezimmer wurden erst vor kurzem renoviert und verfügen über sehr stylishe Waschbecken. Den Gästen stehen zwei Gemeinschaftsbäder zur Verfügung. Das italienische Frühstück ist im Preis ab 49 € pro Nacht enthalten.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2020