Excite

Faszinierendes Grauen: Tier-Körperwelten jetzt in Mannheim

Es ist eine Ausstellungsreihe, die seit Jahren die Gemüter spaltet - nun kommen die 'Körperwelten der Tiere' auch nach Mannheim. Im Luisenpark will man Gunther von Hagens Präsentation öffentlich machen und somit an den Erfolg des Neunkircher Zoos anknüpfen. Hier waren in drei Monaten ganze 120.000 Besucher erschienen um sich diese faszinierende und zugleich abschreckende Welt anzusehen. Gemeinsam mit der Kuratorin Dr. Angelika Whalley ist die gigantische Körperwelten-Ausstellung in Mannheim angekommen.

Mit einer eigens entwickelten Plastinationstechnologie können selbst die größten tierischen Lebewesen präpariert werden und sind somit auf Dauer für die Menschheit zugänglich. Wer sich für diesen Blickwinkel interessiert, kann sich vor Ort die ausgestellten Tiere genau ansehen. Neben der Organe und dem Knochenbau sind in diesen Ausstellungsstücken auch noch die Muskeln und Nerven erhalten. Im Herzogenriedpark finden sich seit dem 2.Juli diesen Jahres die weltweit ersten Plastinate von Elefanten. Die Elefantenkuh wiegt 3,2 Tonnen und bedeutet den Anfang der Ausstellung.

Auch ein Gorilla, ein Bär und eine Giraffe von fünf Metern Größe faszinieren hier die Zuschauer. 120 präparierte Tiere finden sich hier, darunter ist der Elefant das größte Highlight. Laut Reisenews sind auch in diesem Jahr wieder viele Touristen unterwegs, um sich Gunther von Hagens ungewöhnliche Ausstellung anzusehen, die sich schon viel Kritik anhören musste.

Dennoch geht der Veranstalter davon aus, dass das Auseinandersetzen mit dem Körper der Tiere sich auch auf die Wertschätzung dieser in der Natur niederschlägt. Noch bis Ende August ist 'Körperwelten der Tiere' in der Multihalle Herzogenriedpark in Mannheim zu sehen.

Quelle: reisenews-online.de
Bild: Mannheim.Quadratestadt (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017