Excite

Estnische Mittelaltermetropole mit modernem Flair: Tallinn

Moderne Technik gehört in Tallinn, Estlands Hauptstadt, zum Alltag: Der Besucher staunt über Bustickets und Restaurantrechnungen, die per SMS bezahlt werden können. Und die komplette Altstadt ist mit einem drahtlosen Internetzugang ausgestattet - natürlich umsonst, so dass man auch wartende Taxifahrer schnell noch eine Email verschicken sieht! Da wundert es nicht, dass Skype, der Pionier der Internet-Telefonie, seine Entwicklungsabteilungen in Tallinn hat.

Die Flexibilität und moderne Beweglichkeit Tallinns beruht auch auf die gute Nachbarschaft zu Finnland. Achtzig Kilometer trennen Tallinn von Helsinki. Doch täglich können sechs Linienflüge und ein regelmäßiger und zuverlässiger Fährverkehr als Verbindung der beiden Hauptstädte in Anspruch genommen werden.

Die ehemalige Hansestadt Tallinn kann sich mittlerweile unter die 'coolsten Städte Europas' reihen und wird wurde sogar zur 'Partyhauptstadt des Jahres 2006' gekürt. Hier ist immer etwas los, und dass zu allen Tages- und Nachtzeiten. In Bars wie das 'Café Moskva', Kneipen, Diskotheken wie das 'Von Krahl' und Clubs wie der 'Club Privé' kann es dem Städtereisenden hier kaum langweilig werden.

Als Macht-Demonstration ließ der Zar 1894 die riesige Newski-Kathedrale auf den Domberg bauen, deren russisch-orthodoxe Zwiebeltürme bis heute die Silhouette Tallinns als Stadtmerkmal prägen. Mittelalterliche Kunst und Kultur werden vermischt mit Moderne, die sehenswerte Kunstszene steht einer ausgeprägten Ausgehszene in Tallinn gleichwertig gegenüber.

Der Sommerpalast im Kadriorg-Park ist ebenso ein Ausflugs-Highlight wie das neue Kunstmuseum (KUMU) und das Pirita-Kloster in Tallinn. Mit dem Fahrrad kann man die Stadtmauer mit den mittelalterlichen Wehrtürmen wie die 'Dicken Margarethe' in aller Ruhe abfahren oder die vielen kleinen Kaufhäuser der Unterstadt und die Gässchen mit den töpfernden, webenden und schnitzenden Handwerkern bewundern. Und abends kann man den Tag bei rüstiger, estnischer Küche mit zartem Bären- und Elchfleisch und zu süffigem Zimt- und Honigbier gemütlich ausklingen lassen.

Quelle: sueddeutsche.de, geo.de
Bild: jurvetson (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017