Excite

Erntedankfeste auf der ganzen Welt

Der Ursprung von dem Erntedankfest reicht bis in die vorchristliche Zeit zurück. Hierbei wurden in vielen Kulturen die jeweiligen Gottheiten mit einem Dankopfer für die gute Ernte gehuldigt. Noch heute ist diese Fest in vielen Teilen der Erde zu finden.

Dazu fahren die Völker einiges auf: Mit Tänzen, Ritualen in bunten Kostümen und reich gedeckten Tafeln laden die Völker dazu ein, mitzufeiern. In der chinesischen Provinz Yunnan zelebrieren die Menschen das Fest auf den Feldern außerhalb der Dörfer. Diese Weiden, die terrassenförmig angeordnet sind, wurden bereits vor vielen hundert Jahren vom Volk der Hani geschaffen. Den Höhepunkt bildet das Bankett der langen Tafel, dazu werden hunderte von Tischen auf der Strasse aneinander gereiht und das ganze Dorf ist auf den Beinen um die gute Reisernte zu feiern.

'Very britisch' geht es selbstredend in London zu. Hier gibt es mehrere Gesellschaften die eine Autumn Harvest Celebration feiern. Die Theatergruppe The Lions Part feiert den Herbst mit Musik, Tanz, Inszenierungen und Gaumenfreuden. Einen Erntedank mit Gottesdienst in der Kirche St. Martin-in-the-Fields veranstalten am 3. Oktober die Pearly Kings and Queens. Der Wohltätigkeitsverein pflegt die Kultur jener Obst- und Gemüseverkäufer, die im 19. Jahrhundert neben Feldfrüchten auch Perlmuttknöpfe feilboten. Die Kostüme sind passend mit lauter schönen Knöpfen versehen.

Im Spreewald feiert die Bevölkerung auf dem Spreewaldhof in Lehde den so genannten Kürbistag am 18. September. Aber schon jetzt hat der Urlauber die Möglichkeit die Gegend auf den zahlreichen Wasserwegen zu erkunden: Zur Kürbissaison werden bei den Kahnfahrten die schönsten Früchte an den Ufern zur Schau gestellt.

Quelle: nationalgeographic.de
Bild: Gerhard Giebener (Pixelio)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017