Excite

Eindrucksvolles San Marino: Städtereise im Miniformat

Hier in San Marino gibt es viel zu sehen, das wissen Urlauber auf der ganzen Welt. Und trotz der kleinen Größe des Reiseziels finden sich eindrucksvolle Sehenswürdigkeiten für die ganze Familie. Besonders die Hauptstadt des Landes zieht in jedem Jahr viele Touristen nach San Marino. In der Altstadt warten viele Sehenswürdigkeiten auf die Besucher, imposant ist vor allem die mittelalterliche Stadtmauer, welche noch mit völlig erhaltenen Türmen, Toren und Wehrgängen ausgestattet ist.

In die Altstadt gelangt man durch einen Torturm mit Namen Porta San Francesco, er stammt noch aus dem 14. Jahrhundert. Festungen wurden im Mittelalter auf drei Gipfeln rund um die Stadt erbaut, von diesen Wehrtürmen aus hatte man einen idealen Ausblick auf die Umgebung. Verbunden wurde San Marino mit dem Ort Borgo Maggione durch eine Seilbahn.

Heute noch können sich Besucher auf der Städtereise die Basilika di San Marino ansehen, die bei den Besuchen der Sehenswürdigkeiten nicht fehlen darf. Sie entstand Mitte des 18. Jahrhunderts nach der Idee des Architekten Antonio Serra. Papst Pius XI. erhob die Kirche 1926 zur Basilika, sie birgt Reliquien und Gemälde von unschätzbarem Wert. Die Bauwerke San Marinos sind einzigartig und vielseitig zugleich. Der Palazzo Pubblico ist ebenfalls sehenswert, der Palast entstand 1894 und zieht Publikum vor allem wegen der zweimal jährlichen Wachablösungen vor den Toren hierher.

Für nicht allzu zartbesaitete Seelen lohnt ein Besuch des Foltermuseums, wo alte Folterverfahren erläutert und Instrumente ausgestellt werden. Anschließend wird ein Besuch der Piazza Grande empfohlen, wo ein großer traditioneller Markt die Besucher in San Marino begeistert.

Quelle: europaurlaub.org
Bild: fdecomite (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017