Excite

Die Zeit der Weinfeste ist angebrochen

Der September ist die traditionelle Zeit für Weinfeste. In ganz Deutschland werden die edlen Tropfen auf großen Festen verköstigt. Dabei ist es mittlerweile auch egal, wenn in der Region, wo gefeiert wird, überhaupt kein Wein angebaut wird. Es ist einfach ein schöner Anlass, um sich den Genüssen der Rebe hinzugeben und gemeinsam zu lachen und zu trinken.

In Bad Dürkheim zum Beispiel ist es der traditionelle Wurstmarkt, auf dem sich Weinliebhaber aus aller Herren Länder treffen. Dort geht es auch nicht um Wursterzeugnisse, sondern um Wein. Der Bad Dürkheimer Wurstmarkt ist das größte Weinfest der Welt. In zwei Weinhallen, einem Weindorf sowie im Bier- und Weinzelt findet jeder Besucher einen Platz um sich zu amüsieren.

In Weinstadt-Strümpfelbach feiert man Ende September das Weinfest. Zu Blasmusik und schäbischen Leckereien kann man hier die Weine der Remstalkellerei genießen. Abends geht dann auf den Bänken richtig die Post ab. Schlieben in Brandenburg ist eines der nördlichsten Weinanbaugebeite in Deutschland. Dort werden bereits seit dem 11. Jahrhundert Weintrauben angebaut. Die historischen Weinkeller öffnen im Zentrum von Schlieben zum Kellerstraßenfest ihre Tore. Zwar steht der Wein hier im Mittelpunkt, doch sorgt auch Kabarett für gute Stimmung.

In Rinteln im Weserbergland steht im August eine Weinreise auf dem Kalender. Die örtlichen Gastronomen präsentieren zu diesem Anlass Länder oder Weinregionen und ihre schmackhaften Tropfen. Apfelwein trinkt man auf dem Viezfest in Merzig, Viez ist der regionale Name für dieses Getränk. Das Merziger Nationalgetränk wird in unterschiedlichsten Variationen getrunken, dazu wird der Gast des Viezfestes mit kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnt. Dazu gibt es auf mehreren Bühnen ein buntes Musikprogramm.

Quelle: bild.de
Bild: Grossi1985 (Pixelio)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017