Excite

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Hamburg

Hamburg ist mit über 1,8 Mio. Einwohnern die zweitgrößte Stadt Deutschlands. Die Hansestadt ist für ihre unzähligen Sehenswürdigkeiten und Attraktionen weltweit bekannt. Die barocke Michaeliskirche, das Rathaus mit dem grünen Kupferdach, das elegante Hanseviertel, die Alsterarkaden und die Alster gehören zu den Attraktionen von Hamburg.Wir stellen euch heute einige der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Hamburg vor.

Ein Muss für jeden Besucher ist der Gang über den Hamburger Fischmarkt. Für den Besuch muss man allerdings früh aufstehen: Im Sommer geht es bereits ab 5.00 Uhr los, im Winter ab 7.00 Uhr. Schluss ist dann um 9.30 Uhr. Der Hamburger Fischmarkt findet jeden Sonntag statt, auch an Feiertagen. Neben Aalen, Krabben, Forellen und Steinbutt kann man im Fischmarkt auch Blumen, Bananen, Schmuck und lebende Kleintiere kaufen. Außerdem sind hier auch viele Souvenirverkäufer vertreten. Der Stadtteil St. Pauli hat darüber hinaus mit der weltberühmten Reeperbahn und dem mehrmals jährlich stattfindenden Hamburger Dom noch viel mehr zu bieten. Wer nun neben dem St. Pauli Fischmarkt noch den Hamburger Fischmarkt und den Altonaer Fischmarkt sucht, der sollte den Fischmarkt am Elbufer am besten gleich dreimal besuchen, denn es handelt sich immer um den gleichen Markt.

Eine weitere berühmte Sehenswürdigkeit in Hamburg ist sein 132 Meter hohes Wahrzeichen, die Michaeliskirche, die liebevoll 'Michel' genannt. Diese Kirche ist der bedeutendste protestantische Barockbau Deutschlands. Von der 82 Meter hohen Turm-Platform, die man über 453 Stufen erreicht, hat man eine atemberaubende Aussicht auf die gesamte Innenstadt, den Hafen und St. Pauli. Und nicht vergessen: Täglich findet das Turmblasen statt, eine 300 Jahre alte Tradition. An jedem Werktag um 10 und 21 Uhr, und an jedem Sonntag um 12 Uhr, wird ein Choral in alle vier Himmelsrichtungen geblasen.

Der vor dem 12. Jahrhundert angelegte und seitdem stetig aus- und umgebaute Hamburger Hafen brachte der Stadt den Beinamen Tor zur Welt ein. 12 000 Schiffe löschen hier pro Jahr ihre Ladung oder nehmen Waren auf, die dann in 325 verschiedene Häfen der ganzen Welt verschifft werden. Der Hamburger Hafen ist ein so genannter 'offener Tidehafen'. Die Zufahrt von der Nordsee über die Unterelbe wird nicht durch Schleusen reguliert, und so macht sich der Unterschied von Ebbe und Flut, eben die Tide, bis nach Hamburg hinein bemerkbar.

Sehenswürdigkeiten gibt es in Hamburg mehr al genug! Also auf geht’s nach Hamburg, der pulsierende Hafenstadt!

Bild: 'o' wie obacht (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017