Excite

Die schönsten Rodelbahnen in Deutschland

In diesem Jahr gab es leider keine weiße Weihnacht, auch wenn der Schneefall im Dezember darauf hoffen ließ. Doch pünktlich zum Fest erklomm das Thermometer plötzlich ungeahnte Höhen. Die weiße Pracht war geschmolzen und die weihnachtliche Schlittenfahrt im Wald musste leider ausfallen. Aber es gibt in Deutschland genug Rodelbahnen und Pisten, wo dies den ganzen Winter hindurch möglich ist.

Die längste Rodelbahn Deutschlands

Es ist momentan definitiv zu warm, wenn man auf Rutschpartien mit dem Bob oder den Schlitten steht. Deswegen müssten Wintersportorte angesteuerte werden, um mal in den Genuss einer Schlittenfahrt zu kommen. In Winterberg ist dies aufgrund von riesigen Schneekanonen allzeit möglich. Der beliebte Wintersportort im Sauerland / Nordrhein-Westfalen hat zehn Rodelhänge. Dazu gibt es noch Snow-Tubing-Bahnen, die mit luftgefüllten Reifen heruntergerast werden können. Und wenn es dunkel wird, dann wird die riesige Flutlichtanlage eingeschaltet.

Die längste Winter-Naturrodelbahn befindet sich allerdings in Wallberg am Tegernsee bei München. 1620 Meter hoch befindet sich der Start dieser Bahn. Insgesamt kann auf 6,5 Kilometern Schlitten gefahren werden, das ist schon ein besonderes Erlebnis. Natürlich kann unterwegs immer gestoppt und in die ein oder andere Hütte eingekehrt werden, um sich zu stärken.

Immerhin noch drei Kilometer lang ist der Alpsee Coaster im Allgäu. Diese schienengeführte Rodelbahn hat 23 Wellen, 68 Kurven, sieben Sprünge, vier Brücken und eine sogenannte Schrägstützenkurve. Dazu gibt es aber auch zwei Naturrodelbahnen, die am Samstag und am Mittwoch sogar nachts befahren werden können.

Die Blombergbahn in Bad Tölz garantiert ebenfalls sehr viel Rodelspaß. Wer keinen Schlitten dabei hat, kann sich hier einen ausleihen. Etwa 300 neue Modelle stehen zur Verfügung. Dann geht es per Seilbahn auf den in 550 Meter Höhe gelegenen Startpunkt. Oder man kann sich schon mal sportlich betätigen und hinauf wandern, bevor es wieder rasant ins Tal geht.

Während viele Rodelbahnen doch eher zu einer ruhigen Schlittenfahrt einladen, geht es im Schwarzwald spektakulär zu. Der Hasenhorn Coaster wirkt eher wie eine Achterbahn. Steile Kurven, Kreisel und Wellen sind nichts für schwache Nerven. Kinder unter 1,40 Meter und jünger als acht Jahre dürfen die Strecke deswegen auch nicht alleine befahren. Allerdings gibt es dort auch zwei Natur-Rodelbahnen, für all diejenigen, die es etwas ruhiger angehen lassen wollen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017