Excite

Die Kärntner Seen: Einzigartiges Erholungsgebiet im Dreiländereck

Es sind die Kärntner Seen, die viele Besucher jedes Jahr in das Erholungsgebiet ziehen: Hier im Dreiländereck ist Entspannung in toller Atmosphäre garantiert. In der Mitte von Kärnten gibt es ein Gebiet in dem zwei Sprachen vorherrschen. Italien, Slowenien und Österreich treffen hier aufeinander und erzeugen dieses einzigartige Lebensgefühl inmitten wunderschöner Landschaften. Im Norden dieser Region finden sich die Nockberge, an die mehrere Seen und ein Becken grenzen.

Die Stadt Villach befindet sich inmitten von Kärnten und bildet gewissermaßen den Mittelpunkt des Gebietes. In der schönen Innenstadt wird die Nähe von Italien sehr deutlich, denn das mediterrane Klima ergreift die Besucher sofort. Im Norden der Stadt befindet sich der so genannte Ossiachersee, welcher auf den ersten Blick sehr mysteriös und rätselhaft wirkt. Dies ist sehr ungewöhnlich bei den Kärntner Seen, dennoch lieben gerade Familien diese Region an der es sich auch wunderbar Campen lässt.

Nicht ganz so prunkvoll wie der Wörthersee mutet er an, in der Umgebung umsäumt von alten Obstwiesen gibt es hier eine eher gutbürgerliche Atmosphäre. Hier gibt es nur wenige Dampfer und Motorboote, was einen ruhigen Urlaub an den Kärtner Seen garantiert.

Als wärmster See und somit prädestiniert zum Baden ist der Faakersee. Auch er gibt sich besonders familienfreundlich und lohnt absolut den Besuch. Am Ufer dieses Sees gibt es ein Dorf, welches aus alten Häusern neu errichtet worden ist. Doch besonders reizvoll ist der Faakersee auch wegen seines wunderbar türkisen Wassers. Die Kärtner Seen sind definitiv eine Reise nach Österreich wert!

Quelle: 3sat.de
Bild: David Glanzer (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017