Excite

Die günstigsten Hotelschnäppchen in Europa

Im Moment steigen die Hotelpreise in Europa weiter an, selbst in Deutschland, trotz der Senkung der Mehrwertsteuer, sind die Preise von Dezember 2009 bis Januar 2010 um zehn Prozent gestiegen. Damit sich beim Buchen des Urlaubs keine bösen Überraschungen einschleichen, gibt es hier paar Reisetipps für die aktuell preiswertesten Hotels in Europa.

Die Gründe für die Preissteigerung sind vielfältig, in London war es die Fashion-Week, die für Teuerung sorgte, in Venedig der Karneval, seit Januar sind es im Schnitt fünf Prozent. Doch in Metropolen in Süd- und Osteuropa fallen die Preise im Vergleich zum Vorjahr. Es lohnt sich nun nach Barcelona zu reisen, hier sind es schlappe 19 Prozent weniger als 2009. In Lissabon kann man ebenso 17 Prozent einsparen und in Athen sind es 15 Prozent. Aktuell ist ohnehin Nebensaison, da bieteten sich Städtereisen förmlich an. Sogar in Genf, die als teuerste, europäische Stadt gilt, fallen die Preise um fast zehn Prozent im Gegensatz zum Vorjahr.

Die bekanntlich günstigeren Städteziele in Osteuropa locken nun mit tollen Angeboten. In Krakau sinkt der durchschnittliche Zimmerpreis um ganze 19 Prozent, eine Übernachtung im 4-Sterne-Hotel kostet hier nur 30 Euro, mehr Infos gibt es dazu unter www.booking.com. Die Tschechische Hauptstadt Prag ist in diesem Falle nur ein wenig teuer, mehr ist unter www.easytobook.com zu erfahren. Doch wer schon immer mal nach Irland wollte, der hat jetzt noch einen weiteren Grund. Denn die Metropole Dublin belegt in dem europäischen Ranking den ersten Platz: Mit einer durchschnittlichen Preissenkung von 40 Prozent.

Quelle: bild.de
Bild: Tokamuwi (Pixelio)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017