Excite

Die finnische Stadt Turku wird europäische Kulturhauptstadt 2011

Bisher war den Menschen in Turku, eine kleine Stadt im Südwesten Finnlands, die Kultur nicht sonderlich wichtig, doch dies wird sich ändern: 2011 wird Turku Europas Kulturhauptstadt sein. Die meisten der 175.000 Einwohner arbeiten bislang noch für die ortsansässige Großwerft, da diese jedoch kurz vor der Pleite steht, müssen Alternativen her. Eine davon war die erfolgreiche Bewerbung als Kulturhauptstadt Europas. Die Organisatoren erhoffen sich dadurch die Sichtbarkeit der Stadt zu erhöhen und somit mehr Touristen anzulocken. Waren es bisher ungefähr 700.000 Besucher, die die Stadt besuchten, sollen es im kommenden Jahr zwei Millionen werden.

Dabei setzen sie auf ein sehr interessantes Kulturkonzept: Nicht die klassischen Formen des Kulturbetriebs wie Theater oder Oper werden gefördert, sondern die Kulturschaffenden selber und ihre Vielzahl an Ideen stehen im Vordergrund. Man möchte der Kreativität keinen Riegel vorschieben und jeder Kulturform Raum geben – so ist alles etwas schräg, alles etwas verrückt, was man in dem Programm für das kommende Jahr finden kann.

Die Universitätsstadt nahe der schwedischen Grenze wird seine Besucher mit allerlei Skurrilitäten erwarten: Da findet beispielsweise ein Hardrock-Konzert im klassischen Opernsaal statt und eine Gruppe von Rentnern in Turku studiert fleissig, angeleitet von professionellen Musicaldarstellern, das Musical 'Hair' ein. 'Culture cures' ist der offizielle Slogan der Programmreihe, der viel Hoffnung ausstrahlt und die Menschen der Stadt dazu animiert, nicht zu verzagen, sondern kreativ zu werden und die Kultur als neues Standbein zu entwickeln.

Quelle: sueddeutsche.de
Bild: AKX_ (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017