Excite

Die etwas andere Bergtour

Eine etwas andere Bergtour kann man in Bayern im Berchtesgadener Land unternehmen. Wo schon seit Urzeiten die Menschen die Berge hoch wandern und seit einigen Jahren auch Mountain-Biker die Gipfel erobern, gibt es nun eine weitere Alternative, sich durch Täler und über Gipfel zu bewegen. Zumindest dann, wenn es einigermaßen befestigte Wege gibt. Mit einem Segway-Roller den Berg hochzufahren, dass ist ein junges Angebot der Firma Mountain Entertainment und ein Riesenspaß.

Die Personal Transporter sind ein Fortbewegungsmittel, die man zunächst gar nicht so richtig einordnen kann. Auf der einen Seite muten sie futuristisch an, wie sie lautlos durch die Gegend rollen, andererseits erinnern sie ein wenig an die Streitwagen der Antike, auf denen die Fahrer auch aufrecht standen und der Wagen mit zwei Reifen vorwärts rollte. Die Segway-Roller werden elektrisch betrieben, haben eine Reichweite von 38 Kilometer und fahren bis zu 20 km/h schnell. Ob sie für Bergtouren konzipiert wurden, lässt sich bezweifeln, dennoch erfüllen sie diese Zweck ganz hervorragend.

Etwas gewöhnungsbedürftig ist es wohl, wenn man am Berg mit den Fahrzeugen unterwegs ist, doch auch absolute Anfänger haben den Bogen sehr schnell raus. Die Touren, zum Beispiel entlang der Wege des Obersalzberges, verlaufen mit den Rollern natürlich deutlich weniger anstrengend, als zu Fuß oder auf einem Fahrrad. Dafür hat man umso mehr Zeit und Kraft, die Landschaft zu genießen. Auch über Stock und Stein laufen die Stegways ganz sanftmütig und balancieren die Fahrerplattform stets so schnell aus, dass der Fahrer gar nichts davon mitbekommt. Oben angekommen, zum Beispiel auf der Scharitz-Kehl-Alm, können Mensch und Maschine in aller Ruhe auftanken. Die Fahrer stärken sich mit deftiger Hausmannskost in einer Hütte, die Roller werden währenddessen einfach an eine Steckdose angeschlossen.

Quelle: spiegel.de
Bild: Ryan Malhoski (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017