Excite

Die Billigflieger boomen: Viele neue Strecken

Es ist derzeit ein großes Wachstum bei Billigfliegern zu verbuchen, denn der Trend geht ganz klar zum so genannten `Low Cost Verkehr`. Immer mehr Menschen entscheiden sich für die Flugvariante und buchen für wenig Geld ihre Reisen, anstatt mit dem Auto lange Strecken zu fahren oder die Bahn zu nehmen.

Nachdem 2007 die Zahlen der Fluggäste stark zurückgegangen waren und 2008 ein richtiger Einbruch zu verzeichnen war, gibt es aktuell wieder ein großes Wachstum in diesem Sektor. Diese Zahlen über Flüge in und aus Deutschland veröffentlichte nun das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt.

Es ist sogar ein aktueller Höchststand an unterschiedlichen Strecken zu verzeichnen, rund 675 verschiedene Routen fliegen die `Low Cost Carrier` in der Bundesrepublik. Doch nicht nur die Flüge wurden mehr, auch die Sitzplätze sind wieder verstärkt ausgebucht. Mit dem Angebot wird nun sogar der Höchststand an Strecken von 2008 übertroffen. In Deutschland wurden alleine in diesem Sommer 2010 von 19 Fluggesellschaften auf günstigem Niveau 5.400 Flüge angeboten. Somit gibt es um die sechs Prozent Zuwachs im Gegensatz zum Vorjahr, das positive Wachstum wird sich auch weiter fortsetzen.

Air Berlin ist unter den Anbietern jene Organisation, die mit den meisten Flügen startet. Doch auch bei Germanwings und Ryanair konnten starke Zunahmen gemessen werden, jeweils etablierten sie 25 neue Flugstrecken und erhöhten so ihr Angebot. Auch Ryanair konnte in Europa deutlich zulegen, insgesamt verfügt dieses Unternehmen über das größte Angebot und hat deutlich Mitschuld am Wachstum bei Billigfliegern.

Quelle: reisenews-online.de
Bild: Andy Mitchell (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017