Excite

Deutsche Bahn: Weiterhin Chaos in den Schnellzügen

Das Klimaanlagenproblem der Deutschen Bahn weitet sich aus: In insgesamt 41 Schnellzügen herrschte in den letzten Tagen ein Hitzechaos, weil die Klimaanlagen ausfielen. Einige Züge mussten sofort evakuiert werden. Mehrere Geschädigte stellten jetzt Strafanzeige gegen die DB.

Es ist eine lapidare Redewendung: 'Ich habe es in vollen Zügen genossen.' DB-Reisende können über die Doppeldeutigkeit dieses Spruchs momentan gar nicht schmunzeln, denn in den vollen Zügen der Deutschen Bahn herrschen momentan tropische Temperaturen. Viele Menschen dehydrieren und kollabieren. Die Zugfahrt genießt niemand.

Seit Samstag fielen in 41 Schnellzügen die Klimaanlagen aus. Ein IC, der von Berlin nach Amsterdam wurde auf der Strecke direkt gestoppt und evakuiert, berichtete ein Unternehmenssprecher der DB dem 'Westfalen-Blatt' in Bielefeld. Ein weiterer ICE, der von Hamburg nach Lübeck fuhr, wurde ebenfalls evakuiert.

Damit zieht das Klimaanlagenproblemen bei der DB immer weitere Kreise. Hieß es am Montag noch von Seiten der DB-Pressestelle, dass der Großteil der Fahrgäste sicher und bequem ans Ziel käme, so kann man das langsam nicht mehr behaupten. Und inzwischen ging auch eine Strafanzeige gegen die Deutsche Bahn ein. Hitzegeschädigte Fahrgäste reichten diese Anzeige bei der Bundespolizei Münster ein. Insgesamt gab es dazu 66 Beschwerden über die Zustände in den Zügen. Die Deutsche Bahn hat momentan ein massives Klimaanlagen- und Hitzeproblem.

Die Deutsche Bahn und ihr Klimaanlagenproblem

Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017