Excite

Deutsche Bahn – Massive Kritik an Preiserhöhungen

Nachdem die Deutsche Bahn bekannt gegeben hat, ihre Preise zum neuen Jahr zu erhöhen, regt sich bei Opposition und Verbraucherschützern massive Kritik an der Preispolitik. Der Bahn wird vorgeworfen, ihre Kunden zu verprellen und diese unverhältnismäßig zu schröpfen.

Die Bahn hatte angekündigt, einerseits die Preise für Fahrten der zweiten Klasse um durchschnittlich 3,9 Prozent zu erhöhen und andererseits künftig einen "Bedienzuschlag" in Höhe von 2,50 Euro einzuführen. Dieser solle anfallen, wenn Fahrkarten – wie eigentlich üblich – am Schalter zu kaufen.

Der Deutsche Bahnkunden-Verband (DBV) sprach gar davon, dass die Bahn auf dem "Weg in die Service-Wüste" sei. Es sei ein Schlag ins Gesicht vieler Kunden und ausschließlich ein Geschenk an künftige Investoren. Der Bahn wird vorgeworfen, mit diesen Preiserhöhungen lediglich den Weg zur Privatisierung zu bereiten.

Zwar argumentiert der Bahn-Vorstand, dass nur mit diesem Zuschlag ein flächendeckendes Schalternetz gewährleistet werden könne, der Vorwurf aber, dass mit diesem Mittel nur immer mehr Personal abgebaut werden solle, ist berechtigt. Vermutet wird, dass die Bahn derartige Aufgaben immer mehr auf personalkostenfreie Automaten umleiten will. Die Preiserhöhungen werden also noch zu Diskussionen führen.

Quelle: Stern.de
Bild: Till Westermayer (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017