Excite

Deutsche Bahn: Kollabierende Menschen im ICE

Für viel Chaos bei der Deutschen Bahn sorgten am Wochenende Ausfälle der Klimaanlagen in drei ICE-Zügen. Die Menschen, die sich in diesen Schnellzügen befanden, mussten teils unmenschliche Temperaturen aushalten, viele kollabierten aufgrund der Bedingungen.

Temperaturen bis zu 50 Grad herrschten am Wochenende in drei ICE-Zügen der Deutschen Bahn. Für viele Menschen war das einfach zu viel. In einem Zug, in dem viele Jugendliche von einer Reise nach Hause zurückkehrten, kippten die Teenies reihenweise um, berichtete das ZDF Heute-Journal.

Der Grund für den Temperaturanstieg war der Ausfall aller Klimaanlagen in den Zügen. Doch anstatt sofort anzuhalten, bretterten die Schnellzüge einfach weiter und der Innenraum heizte sich entsprechend auf. Laut dem ZDF sieht sich jetzt die DB einer Klage wegen vorsätzlicher Körperverletzung entgegen. DB-Sprecher Jürgen Kornmann gab zwar zu, dass es in den drei ICE 'massive Probleme' gegeben hätte, aber 'der absolute Großteil der Reisenden kommt sicher, bequem und komfortabel an'. So kann man sich unhaltbare Zustände auch schön reden.

Die Deutsche Bahn hat sich bereits offiziell für die Pannen entschuldigt. 'Wir bedauern sehr, dass einzelne Fahrgäste auch gesundheitliche Beeinträchtigungen erlitten und sogar im Krankenhaus behandelt werden mussten', erklärte DB-Vorstand Ulrich Homburg noch am Sonntag. Die Fahrgäste, die unter den hohen Temperaturen wegen Ausfälle der Klimaanlagen in den ICE-Zügen litten, sollen entschädigt werden.

Bild: YouTube1, 2

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017