Excite

Der Weintourismus floriert: Eine Reise zur Wurzel der Traube

Der Weintourismus lockt in jedem Jahr viele Reisende in die verschiedenen Regionen der hellen und dunklen Rebstöcke. Bei Weinbergwanderungen können Interessierte sich die ganze Pracht der Natur anschauen und einiges über die Geheimnisse des Weines lernen. In den Wachenheimer Weinbergen ist es möglich, sich die Reben ganz aus der Nähe anzusehen. Wenn es hier trocken ist, lassen sich die Wege durch die Weinberge wunderbar bestreiten und man kann einen direkten Eindruck gewinnen. An verschiedenen Stationen wird über die Bedeutung des Bodens gesprochen, der eine wichtige Rolle für die Qualität des Weines spielt.

In der Pfalz zieht sich einer der besten Riesling–Hänge entlang, da der Boden hier aus einer speziellen Zusammensetzung besteht. Wo ein wenig weiter entfernt neue Bodenstrukturen auftauchen, kommen gänzlich andere Weinarten hervor. Gerade in Deutschland lieben die Menschen den guten Wein, der auch aus der Bundesrepublik in hervorragender Qualität auf den Markt gebracht wird. Ein Urlaub in der Weinregion im Rheinland Pfalz ist deshalb von großem Interesse für viele Weinfreunde. Verbunden mit einem Besuch der Anbauregion ist auch die obligatorische Weinprobe, bei der der Geschmack des Getränkes direkt vor Ort getestet werden kann.

Eines der besten Riesling–Gebiete befindet laut Reisetipps sich zwischen Mainz und Basel. Hier können sich Urlauber einen der besten europäischen Weine aus der Nähe ansehen. Auf dem großen Roten Hang findet sich eine besonders gute Bodenqualität, die rote Erde geht mit den Reben eine spezielle Verbindung ein. Der Weintourismus wird mit der lebendigen Wirtschaft auch in Zukunft weiter florieren.

Quelle: faz.net
Bild: marfis75 (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017