Excite

Der besondere Urlaub auf Malta

Ein Urlaub auf Malta ist wohl für jeden eine besonderes Erlebnis. Natürlich könnte man sagen, dass es wegen des blauen Meeres und Himmels besonders schön dort ist, oder wegen der Sehenswürdigkeiten und ereignisreichen Geschichte dort besonders interessant, aber eigentlich ist es dort vor allem eines: Besonders seltsam. Dort gibt es aufgemalte Kirchturmuhren und Bootsbemalungen nach 2 500 Jahre alten Traditionen.

Die Inselgruppe hat eine äußerst wechselvolle Geschichte hinter sich gebracht, was wohl auch an ihrer exponierten Lage inmitten des Mittelmeeres liegt. Ob phönizische See- und Kaufleute, Ritterorden im Mittelalter, arabische Besatzer, Franzosen oder Engländer, sie alle haben ihre Spuren dort hinterlassen und somit eine einzigartige Kultur geformt. Erstaunlicherweise hat sich das Malti, die maltesische Sprache, bis heute erhalten können und wird von den Einwohnern neben dem Englischen gesprochen.

Malti klingt für unsere Ohren recht merkwürdig und passt sich daher wunderbar in dieses Land voller Merkwürdigkeiten ein. Eine weitere Besonderheit ist die Vielzahl der Kirchen in dem kleinen Inselstaat. Für die etwa 400 000 Einwohner Maltas stehen stattliche 365 Kirchen zur Verfügung, wovon sogar zwei, die Rotunda von Xewkija und der Dom von Mosta, zu Europas größten Kuppelkirchen gehören.

Seit 2004 gehört Malta der Europäischen Union an. Bei dem Eintritt hat sich der kleine Inselstaat einige Sonderrechte zusichern lassen, die ebenfalls unter die Rubrik "besonders" fallen. Auch das Malti hat Einzug in das EU-Recht als offizielle Sprache der Union erhalten, mit der Folge, dass zigtausende Seiten des EU-Gesetzes in diese Sprache übersetzt werden mussten. Die Suche nach geeigneten Übersetzern hierzu war alles andere als einfach, oder besser: Es war ganz "besonders" schwierig.

Quelle: welt.de
Bild: John Haslam (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017