Excite

Das `International Spy Museum` über Spione und Agenten

In geheimer Mission sind die Besucher des International Spy Museum in Washington DC unterwegs, denn hier lassen sich alle Informationen zu Spionen und Agenten genau studieren. Seit jeher haben die Geheimagenten Hochkonjunktur in der amerikanischen Hauptstadt, daher ist es nicht verwunderlich, dass man sich dort nun auch weiterführend über die Arbeit im Untergrund informieren kann. Wer die Metropole zu Fuß erkundet, findet hier viele Orte, die mit Verschwörungen und geheimen Missionen zusammenhängen. Agenten deckten hier schon viele wichtige Themen auf wie die Watergate-Affäre und andere Komplexe.

Auch in Georgetown finden sich Anzeichen für geheime Machenschaften, hier und an anderen Orten gleicht die so genannte `SpyTour` einem echten Thriller. Im International Spy Museum können die Geschichten noch einmal vertieft werden und der Besucher schlüpft bei Bedarf selbst in die Rolle eines James Bond, um sich Zusammenhänge zu erschließen. Wer dieses außergewöhnliche Museum auf seiner Städtereise besucht, bekommt direkt zu Beginn die Grundlagen von Spionage-Techniken erklärt und muss auf eigene Faust Codes knacken wie ein echter Agent.

Exponate aus der echten Welt zeigen anschaulich, wie Menschen sich auf geheime Weise zu helfen versuchten. Hier findet der Besucher zum Beispiel einen umgebauten Trabbi. Viele Codes und Hinweise machen dieses Museum zu einem echten Erlebnis, auch das National Museum of Crime & Punishment lohnt einen Besuch. Ob Serienkiller, Gangster oder Wild West Bandit: Mit dem International Spy Museum in Washington DC gibt es die ideale Ergänzung zu den sonstigen Sehenswürdigkeiten.

Quelle: fernweh.de
Bild: Silus Grok (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017