Excite

Das Hotelzimmer der Zukunft: Science Fiction trifft Funktionalität

Wie sehen die Hotelzimmer von morgen aus? Dieser Frage ging das Frauenhofer-Institut in Duisburg nach und teste mögliche Technikinnovationen für die Hotelbranche. Ob automatische Schiebewände oder Böden, die mit Sensoren versehen werden – den Testern erschien nichts unmöglich. Der technische Fortschritt kann also kommen, was noch fehlt, ist allerdings die Bereitschaft der Hotelunternehmer – bisher setzt man eher auf Design als auf Technik!

Bisher schaffen es die meisten Hotelzimmer gerade mal auf einen Flachbildschirm. Dass noch viel mehr möglich ist, kann man sich im 'Hotelzimmer des Jahres 2020' im Duisburger InHaus-Zentrum des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation ansehen. Hier werden die unterschiedlichsten Proto-Typen getestet. Forscher und Hoteliers begeben sich gemeinsam auf eine futuristische Reise.

So wird etwa das Hotelbadezimmer zu einer hoch modernen Nasszelle, in der sich der Spiegel in einen interaktiven Bildschirm verwandeln kann und die Toilette hinter lautlosen Schiebetüren verschwindet. Alles erinnert ein wenig an das Raumschiff Enterprise und Science-Fiction-Fans kommen voll auf ihre Kosten. Wo ist es schon möglich, dass ein Fenster auch gleichzeitig als Monitor genutzt werden kann? Oder, dass sich zwei Einzelzimmer durch Knopfdruck in einen bettenlosen Konferenzraum verwandeln? Die Multifunktionalität steht also deutlich im Vordergrund.

Das Future-Hotelzimmer erscheint zwar die nahe Zukunft zu zeigen, doch wie Experten wissen, wird es noch sehr lange dauern bis sich Hotels auf diese technischen Innovationen einlassen werden. Erst wenn der Gast Dinge erwartet, dann werden sie eingebaut – ein pro-aktiver Umgang mit Innovationen und Fortschritt ist nicht zu erkennen!

Quelle: spiegel.de
Bild: Josiah Mackenzie (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2022