Excite

Das größte Skigebiet Asiens soll in China gebaut werden

In China wird zurzeit das größte Skigebiet Asiens geplant. Die Chinesen spielen durchaus nicht nur Tischtennis, offensichtlich haben sie auch an den alpinen Sportarten ihre Freude. Eigentlich ist das kein Wunder, denn in China liegen Teile des Hymalaya-Gebirges mit Schneeverhältnissen und Gipfeln, von denen die europäischen Alpinisten nur träumen können. Allerdings wird das Skigebiet nicht im Hymalaya, sondern in der Provinz Xinjiang nahe der Stadt Kanas entstehen.

Das wurde jüngst aus der Provinzhauptstadt Ürümqi verlautbart. Dies ist das erste große Projekt, das aus Ürümqi seit den schweren Unruhen angestossen wird. Damals verloren etwa 200 Menschen ihr Leben, als es zu gewaltätigen Auseinandersetzungen zwischen Uiguren und Han-Chinesen gekommen war. Ein solches Projekt mag vielleicht helfen, die seelischen Wunden in der Bevölkerung etwas schneller verheilen zu lassen.

Das geplante Skigebiet im Westen Chinas soll im Laufe des kommenden Jahrzehnts realisiert werden. Schon im nächsten Jahr sollen die ersten Baumaschinen anrollen und mit der Arbeit beginnen, wie die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua berichtete. Das Mammutprojekt wird auf eine Investitionssumme von etwas 514 Millionen Euro taxiert. Neben den Pisten und Skiliften werden außerdem Hotels, Villen und sogar ein Golfplatz für die zukünftigen Besucher erichtet werden.

Das Gebiet, in dem die Chinesen in Zukunft auf Snowboards und Skier ihren Spass haben werden, liegt auf einer Höhe von ungefähr 2000 Meter über dem Meeresspiegel. Die Schneeverhältnisse seien ausgesprochen gut dort, Schnee sei garantiert in der Zeit von November bis Mai, wie die Agentur Xinhua erläuterte. Damit steht die Region den bekannten europäischen Skigebieten in nichts nach. Lediglich etwas weit weg ist es, wenn man als Europäer mal in dem neuen Gebiet im Reich der Mitte die Pisten testen möchte.

Quelle: n-tv.de
Bild: Nacho Martínez Castejón (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017