Excite

China: Knigge für chinesische Touristen

In China meint man, dass sich chinesische Touristen im Ausland nicht benehmen können und tatsächlich haben die Bewohner des riesigen asiatischen Landes einige Gewohnheiten, die in Europa für Naserümpfen sorgen: Vor allem die Essgewohnheiten von Chinesen sind für Europäer durchaus gewöhnungsbedürftig. Genau deswegen will die chinesiche Regierung mit dem Touristen-Knigge Abhilfe schaffen.

Chinesische Touristen können nun einen Touristen-Knigge bekommen, in dem ganz klar steht, wie sie sich auf Reisen zu verhalten haben. Da stehen Dinge drin die für einen Europäer als Selbstverständlichkeit gilt. Zum Beispiel, dass sie nicht in den Pool pinkeln sollen. Auch Nasebohren in der Öffentlichkeit sei nicht besonders gerne gesehen.

Doch es finden sich noch mehr Tipps in dem Handbuch. Chinesen nehmen wohl gerne die Rettungsweste aus Flugzeugen mit. Auch das sollten sie lassen. Dazu rät der Touristen-Knigge, keine Fußabdrücke in der Toilette hinterlassen. Die Nasenhaare sollten immer ordentlich getrimmt sein und anstatt der Finger sollte man Zahnstocher benutzen.

Insgesamt hat das Handbuch 64 Seiten, auf denen erklärt wird, was der Chinese zu tun hat. Seit dem 1. Oktober verteilt das chinesische Tourismusministerium den Knigge. Schon im Mai meinte Premierminister Wang Yang, dass sich viele Chinesen im Ausland unzivilisiert verhalten würden. Das schade dem chinesischen Volk. Der Knigge soll dies nun ändern.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017