Excite

Chicago Sears Tower: Schweben in gläsernen Balkonen

Wie die Onlineversion der britischen Zeitung Telegragh berichtet, hat der Sears Tower in Chicago, der größte Wolkenkratzer Amerikas, eine neue Attraktion zu bieten und zwar gläserne Balkone. Die erlauben es einem, quasi in der Luft zu stehen und aus dem 103. Stockwerk in die Tiefe zu gucken. Auf dieser Höhe ist man Auge in Auge mit den Wolken und hat bei freier Sicht einen unglaublich guten Blick auf Chicago.

Das verwendete Glas besteht aus drei Schichten, ist circa 3,80 Zentimeter dick und trägt bis zu fünf Tonnen. Die Balkone sind von den Ausmaßen drei Meter hoch und breit und ragen 1,20 Meter aus dem Stockwerk heraus. Die Verantwortlichen nannten als Inspiration, die unzähligen Stirnabdrücke, die Besucher an den Fenstern der Besucherplattform Skydeck hinterlassen haben, bei dem Versuch einen Blick in die Tiefe zu bekommen.

Einige Besucher berichten davon, dass es sich auf den Balkonen so anfühlt, als würden sie schweben, was nach Angaben des Architekten Ross Wimer, durch die Konstruktion bewirkt wird: "Wir haben Studien durchgeführt, die gezeigt haben, dass eine 1,20 Meter tiefe Einbuchtung, dafür sorgt, dass Menschen das Gefühl haben, dass sie schweben, weil nur eine Reihe von Menschen Platz hat."

An wolkenfreien Tagen zahlen bis zu 25.000 Besucher 15 Dollar um mit einem der schnellsten Aufzüge der Welt auf das 103. Stockwerk zu gelangen und auf den gläsenern Balkonen zu stehen. Der Sears Tower, der demnächst aufgrund eines neuen Anteilhabers Willis Tower heißen soll, wird demnächst auch eine 350 Millionen teure Komplettsanierung unter ökologischen Gesichtspunkten erfahren. Damit wird der Wolkenkratzer mit seinen gläsernen Balkonen auch eine der umweltfreundlichsten Attraktionen Chicagos sein.

Bild: Martin Frazer (Flickr), ROLMman (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017